Leider gibt es sehr viele Straßenhunde in Serbien. Häufig sind diese stark unterernährt, wurden missbraucht und sind nicht selten dem Tod auf der Straße geweiht.

Gott Sei Dank gibt es Helden wie Sasa Pejicic, die diese Situation und das Leid der Hunde nicht akzeptieren können. Sasa Pejicic hat eine Rettungsanstalt für missbrauchte und unterernährte Hunde eröffnet.Mittlerweile leben mehr als 450 Hunde in der Rettungsanstalt und führen endlich das Leben, das jede Fellnase verdient hat.

Quelle der Bilder: Youtube / The Harmony Fund

Angefangen hat Sasa Pejicic mit ein paar Hunden. Nicht im Traum ging der mutige Held davon aus, dass sich bald mehr als 450 Hunde in seiner Obhut befinden sollen. Für die Hunde, die niemals gutes Essen auf der Straße bekamen, keine medizinische Versorgung erhielten und keinen festen Schlafplatz ihr eigen nennen konnten, hat sich durch das Engagement des Serben ein Traum erfüllt. Umso schöner sind die Bilder, die alle 450 Hunde zusammen zeigen.

Mittlerweile wird Sasa von „The Harmony Fund“ unterstützt. Die Tierhilfe-Organisation stellt sicher, dass Sasa seine fantastische Arbeit in Serbien fortsetzen und ausbauen kann. Nur durch die Hilfe der Organisation kann sichergestellt werden, dass ausreichend Tierfutter und Pflegepersonal für die Hunde zur Verfügung steht. Falls ihr die Organisation unterstützen wollt, findet ihr mehr Informationen auf der Homepage des Vereins.

Alle_Hunde2

Wir würden uns freuen, wenn ihr diesen Beitrag teilen würdet, um auf die fantastische Arbeit der Helfer aufmerksam zu machen!