Hunderassen die nicht haaren – entscheidet man sich für einen vierbeinigen Gefährten, so weiß man im Vorfeld, dass Hunde haaren. Doch leider gibt es in der heutigen Zeit immer mehr Allergiker, die nicht auf einen Hund verzichten möchten.

Zur großen Erleichterung für viele Hundeliebhaber gibt es sogar ausgesprochen viele Hunderassen die nicht haaren, welche wir im Folgenden vorstellen möchten. 


Inhaltsverzeichnis

  1. Kleine Hunderassen die nicht haaren
  2. Mittelgroße Hunderassen die nicht haaren
  3. Große Hunderassen die nicht haaren

Kleine Hunderassen die nicht haaren


Affenpinscher

Der Affenpinscher haart nicht.

Der Affenpinscher bezaubert nicht nur durch seinen witzigen Namen, sondern auch durch seinen zauberhaften Charakter. Dieser mutige Hund ist sehr treu und anhänglich und weicht seiner Bezugsperson nur ungern von der Seite. Seine buschigen Augenbrauen und die Kopf und Backenbehaarung verleihen diesem Pinscher seinen Namen.


Tibet Terrier

Der Tibet Terrier ist eine relativ kleine Hunderasse die nicht haart

Der Tibet Terrier, der ehemalige Tempelhund sticht mit seinem seidig glänzendem Fell sofort ins Auge. Dieser Hund wirkt, als würde er ein weiches, langes Kleid tragen. Der Tibet Terrier erreicht ein Gewicht von 8 bis 15 Kilogramm und wird etwa 40cm hoch.

Er ist treu, zuverlässig und wachsam, aber keineswegs ein stets kläffender Hund. Trotz seines üppigen Fells gehört der Tibet Terrier zu den bekanntesten und beliebtesten Gattungen der Hunde die nicht haaren.


Havaneser

Auch der Havaneser Hund gehört zu den Hunderassen die nicht haaren

Der Havaneser präsentiert sich meist in einem hellen Fell mit Flecken oder sogenannten Wölkchen. Er trägt sein Haar lang, glatt oder leicht gewellt. Der Havaneser ist ein entzückender Gesellschaftshund, der eine sehr enge Bindung zu seiner Bezugsperson braucht.

Dieser Hund wird ungern alleine zu Hause gelassen. Er lässt sich sehr gut erziehen und dankt die permanente Anwesenheit von Herrchen und Frauchen mit viel Liebe.


Cairn Terrier

Der Cairn Terrier gehört zu den beliebtesten HunderassenDer Cairn Terrier sieht immer etwas verstrubbelt aus und erinnert optisch an einen leicht verwahrlosten Straßenhund. Cairn Terrier sind kinderlieb und benötigen viel Auslauf. Sie buddeln mit Leidenschaft Löcher in den Garten und sind bekannt dafür, dass sie sich gerne in den Vordergrund drängen.

Cairn Terrier müssen regelmäßig ausgebürstet werden, da sie ihr Fell nicht selbständig verlieren. Dieser etwa 6kg bis 8kg schwere Terrier wird bis zu 33cm hoch und zählt zu den ältesten Terrier-Rassen der Welt.


Mexikanischer Nackthund

Ein mexikanischer Jagdhund friert sehr schnell und muss vor Kälte geschützt werden.

Der mexikanische Nackthund ist vielleicht der Inbegriff der Hunde die nicht haaren. Der kleine Hund, der maximal 4-8 Kilogramm schwer wird besitzt gar kein Fell und besticht mit seiner nackten Haut in den Farben schwarz, braun, rot, blau oder auch gepunktet.

Er ist ein sehr anhänglicher Hund, der äußerst intelligent und sehr gut im Erlernen von Kunststücken ist. Der Familienhund benötigt an kalten Tagen einen Pullover, da er durch das nicht vorhandene Fell schnell friert. Sein Markenzeichen, neben der haarlosen Optik ist, dass er auch niemals typisch nach Hund riecht.


Amerikanischer Hairless Terrier

Der American Hairless Terrier hat die typischen Charakterzüge eines Terriers.

Der amerikanische Hairless Terrier zählt zu den neuen Hunderassen und besitzt absolut kein Fell. Seine Haut ist meist mehrfarbig und gepunktet. Dieser entzückende Hund mit seiner spitzen Gesichtsform erlangt ein Gewicht von maximal 5 Kilogramm.

Er ist sehr Terrier-like gerne in Bewegung und liebt Agility. Vor starker Sonne sowie vor Kälte muss dieser Hund aber sorgfältig geschützt werden.


West Highland White Terrier

Auch der Westie ist eine kleine Hunderasse die nicht haart

Der West Highland White Terrier, kurz Westie genannt ist ein agiler Hund, mit dem man stundenlang spazieren und laufen gehen kann. Doch Vorsicht ist geboten, dieses Energiebündel weiß meist selbst nicht, wann es genug Bewegung hatte. Der Westie wird bis zu 10 Kilogramm schwer und verliert zwar sehr wenig Haare, doch muss er ständig gebürstet werden und regelmäßig den Hundefriseur besuchen.


Zwergpudel

Auch der Zwergpudel haart nichtDer Zwergpudel ist ein typischer und bekannter Vertreter der Hunde die nicht haaren. Der Zwergpudel mit seinen süßen Löckchen liebt es stundenlang zu spielen und ist ein freundlicher Familienhund mit nur mehr als einer Bezugsperson.

Der Zwergpudel wird bis zu 6 Kilogramm schwer und ist sehr schlau und schnell beim Erlernen von Tricks. Zwergpudel waren und sind auch heute noch beliebte Zirkushunde. Das Fell des Zwergpudels muss täglich gekämmt werden, da es sich leicht verfilzt. Auch bleibt der regelmäßige Besuch beim Hundefriseur mit einem Zwergpudel nicht aus.


Shi-Tzu

Shi Tzu ist eine beliebte nicht haarende HunderasseDer Shih Tzu ist ein sehr anhänglicher und liebevoller Kleinhund, der maximal ein Gewicht von 4,5 bis 7,5 Kilogramm erreicht. Er verliert trotz seinem üppigen, weichen Fell kaum Haare, sollte jedoch jeden Tag gebürstet werden.  Shih Tzus zählen nicht zu den Hunden, die wahnsinnig schnell Tricks erlernen, sind aber richtige Kampfschmuser und zärtliche Familienhunde.


Yorkshire-Terrier

Ein Yorkshire Terrier ist nur ein Schoßhund.

Yorkshire Terrier werden vermeintlich immer nur als Handtaschenhunde gesehen, doch sind diese Hunde begnadete Jäger und gute Wachhunde. Ein Yorkshire Terrier erreicht ein Gewicht von etwa 3 Kilogramm und besitzt ein langes seidiges Fell. Yorkshire Terriers lieben das tägliche Bürsten. Auch muss das Fell etwa alle 5 bis 6 Wochen gekürzt werden.


Bolonka Zwetna

Trotz des dichten Haars haart der Bolonka Zwetna nicht

Der Bolonka Zwetna gehört ebenfalls trotz seines üppigen Fells zu den Hunderassen die nicht haaren. Dieser süße Hund stammt ursprünglich aus Russland und sein Name bedeutet übersetzt „farbiger Schoßhund“. Ein Bolonka Zwetna ist verspielt aber wachsam, und lässt sich sehr einfach erziehen und trainieren. Bolonka Zwetnas erreichen ein Gewicht von 3 bis 4 Kilogramm und verzaubern mit ihrem weichen, wellig bis lockigem Fell.


Chinese Crested

Der chinesische Nackthund gehört zu den beliebtesten Hunderassen die nicht haaren.

Der Chinese Crested, oder auch chinesischer Schopfhund genannt ist ein eleganter und absolut außergewöhnlicher, kleiner Vierbeiner. Er ist sehr anhänglich und zärtlich im Umgang mit seiner Familie, misstraut aber anfangs fremden Menschen. Ein Schopfhund wurde kürzlich leider auch zum hässlichsten Hund der Welt „gekürt“.

Der Chinese Crested erreicht ein Gewicht von etwa 2 bis 5 Kilogramm und hat meist nur Haare am Kopf und an den Beinen. Im Winter benötigt er einen wärmenden Pullover und im Sommer muss er vor Sonnenbrand geschützt werden.


Kyi Leo

Der Kyi Leo ist eine neue Hunderasse, die speziell für Allergiker geeignet ist. Der etwa 4 bis 7 Kilogramm schwere Hund ist eine spezielle Züchtung aus Malteser und Lhasa Apso. Er bezaubert mit seinem seidigen, meist schwarz-weiß oder silber-weiß gemustertem Fell. Der Kyi Leo, was übersetzt Löwenhund bedeutet, ist temperamentvoll aber ein guter Wohnungshund, der sich auch für 3-4 Stunden gut alleine beschäftigen kann.


Deutscher Jagdterrier

Der deutsche Jagdterrier muss sich regelmäßig bewegen.

Der Deutsche Jagdterrier ist zwar ein Hund, der wenig Haare verliert, zählt jedoch zu den Hunderassen mit sehr ausgeprägter Energie und einem starken Jagdtrieb. Er liebt ausgedehnte Waldläufe und Apportier-Spiele und ist ein treuer Gefährte. Er erreicht ein maximales Gewicht von etwa 9 Kilogramm und verzaubert mit seinem kurzen, meist schwarzen oder braunen Fell.


Belgischer Zwerggriffon

Der belgische Zwerggriffon haart nicht sonderlich viel,

Der belgische Zwerggriffon, auch Brussels Griffon genannt bezaubert charmant mit seiner selbstbewussten Neugierde. Er ist sehr anhänglich und benötigt viel Aufmerksamkeit. Der belgische Zwerggiffon bringt bei einer Höhe von etwa 24cm bis 28cm maximal 5 Kilogramm auf die Waage. Er zählt zu den Hunden, die gelerntes schnell wieder vergessen und nur in kurzen, prägnanten Lektionen zu trainieren sind.


Löwchen

Ein Löwchen ist eine neue Hunderasse die nicht haart.

Ein Löwchen ist ein sehr liebevoller und treuer Hund, der seinem Namen „kleiner Löwe“ gerecht wird, wenn er seine Familie vor Fremden und Feinden verteidigen will. Der nur 30cm bis 36cm große Hund wiegt maximal 4,5kg bis 8kg und verteidigt sein Territorium aber mutig auch vor großen Hunden.

Löwchen tragen ein langes und seidig weiches Fell und besitzen keine Unterwolle. Sie sollten alle paar Tage gekämmt werden und alle paar Monate den Hundefriseur besuchen.


Nach oben

Mittelgroße Hunderassen die nicht haaren


Pudel

Der Pudel ist eine beliebte mittelgroße Hunderasse die nicht haart..
Auch unter der Rubrik mittelgroße Hunderassen die nicht haaren spielt der Pudel eine große Rolle. Diese intelligenten Hunde sind absolute Familienhunde, und es steckt mehr in einem Pudel als nur der Charakter eines Ausstellungshundes. Pudel verzaubern mit ihren Locken, müssen aber von Zeit zu Zeit geschoren werden.


Irish Soft Coated Wheaten Terrier

Irish Soft Coated Wheaten Terrier

Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier ist ein mittelgroßer Hund, der etwa 14 bis 20 Kilogramm erreicht und etwa 45cm hoch wird. Da er nicht haart und auch keinem Fellwechsel unterliegt ist er besonders gut für Allergiker geeignet. Der Isrish Soft Coated Wheaten Terrier hat auch keine Unterwolle, muss aber dennoch regelmäßig gebürstet werden, da sich das feine Fell ansonst schnell verknotet.


Lagotto Romagnolo

Ein kleiner Lagotto Romagnolo Welpe

Der Lagotto Romagnolo ist der italienische Star unter den Hunderassen die nicht haaren. Er wird etwa 45cm bis 48cm hoch und erreicht ein Gewicht von 11 bis 16 Kilogramm. Er ist ein wunderbarer Begleit,- oder Familienhund und zählt zu den mittelalterlichen Wasserhunden. Der Lagotto Romagnolo ist auch für seinen Spürsinn bekannt und wird in Italien heute noch als Trüffelsucher eingesetzt.


Portugiesischer Wasserhund

Der portugiesische Wasserhund ist nicht nur bei den Obamas beliebt.Der Portugiesische Wasserhund ist der eleganteste unter den Wasserhunden. Er erreicht eine Schulterhöhe von etwa 43cm bis 57cm und ein Gewicht von circa 16 bis 25 Kilogramm. Diese bezaubernde Hunderasse wurde durch die amerikanische Präsidenten-Familie berühmt, die mit „Bo“ einen sogenannten Portie hatten. Er ist ein gelehriger Hund, der jedoch viel Auslauf benötigt.


Barbet

Der Barbet Welpe haart nicht.

Der Barbet ist ein französischer Wasserhund und verzaubert mit seinem knuffigen Gesicht und dem einfarbig bis geschecktem, gelocktem Fell. Er wird etwa 15 bis 25 Kilogramm schwer und erreicht eine Schulterhöhe von 53cm bis 65cm. Die Hunde dieser seltenen Rasse sind gute Jäger und Schwimmer und ideal für aktive und sportbegeisterte Herrchen und Frauchen.


Airdale Terrier

Auch der Airdale Terrier gehört zu den Hunderassen die nicht haarenDer britische Airdale Terrier wird etwa 56cm bis 61cm hoch und 22 bis 30 Kilogramm schwer. Der sogenannte König der Terrier ist absolut kinderlieb und sehr intelligent. Sein Fell sollte regelmäßig getrimmt werden, dann verliert auch dieser wunderbare Hund kaum Haare.


Bedlington Terrier

Der Bedlington Terrier ist sehr beliebt.Der Bedlington Terrier ist für sein Fell bekannt, welches an kleine Lämmer erinnert. Der Bedlington Terrier, auch Rothbury Terrier genannt wird etwa 36cm bis 45cm hoch und erreicht ein Gewicht von bis zu 11 Kilogramm. Er gilt als besonders zärtlicher und anhänglicher Hund. Auch ist er wegen seiner leicht versnobt wirkenden Optik ein typischer Begleithund der Upper-class Ladies.

Nach oben


Große Hunderassen die nicht haaren


Labradoodle

Auch der Labradoodle haart nichtDer Labradoodle ist vielleicht der bekannteste aller Hunde die nicht haaren, da er speziell für Allergiker gezüchtet wurde. Der Labradoodle besitzt ein Fell, welches dem des Pudels sehr ähnlich ist. Es muss auch regelmäßig gebürstet und getrimmt werden. Labradoodles sind herzliche Familienhunde, die ausgedehnte Spaziergänge lieben.


Riesenschnauzer

Riesenschnauzer verlieren nicht viele Haare

Der Riesenschnauzer hat einen enormen Spieltrieb und ist dennoch ein sehr guter Wachhund. Sein drahtiges raues Fell ist wenig bis gar nicht vom Fellwechsel betroffen, muss jedoch regelmäßig getrimmt und gepflegt werden. Riesenschnauzer sind sehr selbstbewusste Hunde,die zwar wenig haaren, jedoch nicht für ungeübte Hundehalter geeignet sind.


Ungarischer Komondor

Der ungarische Komondor haart trotz seiner langen Haare nicht.

Der ungarische Komondor zählt wohl zu den unglaublichsten Hunderassen die nicht haaren. Mit seinem verfilzt und zottig wirkenden Fell, welches sein Markenzeichen ist, möchte man als Allergiker sofort das Gegenteil denken.

Der Komondor erreicht mit einer Schulterhöhe von 65cm bis 70cm ein Gewicht von 60kg bis 70kg. Dieser typische Herdenschutzhund benötigt viel Auslauf und sollte nur von erfahrenen Hundebesitzern mit einem großen Garten gehalten werden. Mark Zuckerberg hat beispielsweise einen ungarischen Komondor.


Curly Coated Retriever

Curly Coated Retriever gehört auch zu den Hunderassen die nicht haaren.

Der Curly Coated Retriever bezaubert mit seinem dichten Fell aus schwarzen oder braunen Locken. Da er keine Unterwolle besitzt zählt auch er zu der Gattung Hunde die nicht haaren. Dieser intelligente Hund strotzt vor Temperament und liebt das Wasser. Er ist freundlich und verspielt und ideal für sportliche und aktive Hundebesitzer.


Puli

Auch wenn es nicht so aussieht, haart der Puli nicht

Der Puli bezaubert mit seiner speziellen Optik, die durch seine starken Zotteln geprägt ist. Dieser Hund wird nicht gekämmt, getrimmt oder gebürstet, sondern nur mit Sorgfalt gezottet. Er wird etwa 45cm hoch und erreicht ein Gewicht von etwa 15 Kilogramm, wirkt aber durch sein massiges Fell viel größer und breiter.

Der Puli ist ein lustiger Hund, der seinem speziellen Äußeren absolut gerecht wird. Er ist sehr selbstbewusst und benötigt eine konsequente Erziehung.

Nach oben


Hunde die nicht haaren – Fazit

Ob große oder kleine Hunde die nicht haaren, es ist nicht nur die Natur, die den Haarausfall des Tieres verhindert. Natürlich muss auch der Hundehalter stets ein Auge auf die Pflege des Vierbeiners werfen. Denn nur so verhindert man, dass sich abgestorbene Haare im Wohnzimmer, auf der Couch und mit Vorliebe auf schwarzer Kleidung tummeln.

Wir hoffen, dass Dir dieser Artikel gefallen hat. Kennst Du weitere Hunderassen die nicht haaren? Wir freuen uns auf deine Kommentare in der Kommentarbox. Wer auch Hunderassen entdecken will, die haaren, findet hier zahlreiche kleine, mittelgroße und große Hunderassen.

Nach oben