Hundespiele: Spiel und Spaß auf vier Pfoten

Im Folgenden stellen wir euch verschiedene Hundespiele für Drinnen und Draußen vor:


1. Schnüffelkiste

  • Material: großer flacher Karton, Packpapier, Leckerlis
  • Art: Nasenarbeit, Geschicklichkeit
  • Schwierigkeit: leicht
  • Ort: Drinnen

Welpen lieben Hundespiele

Ein tolles Hundespiel für regnerische Tage ist die Schnüffelkiste. Kleine und große Spürnasen können dabei auf einfache Art ihren Nasenarbeit verbessern. Die Herstellung der Box ist sehr einfach. Für die Schnüffelkiste braucht man nichts weiter als einen großen Karton mit flachen Seitenrändern.

Diesen bekommt man meistens sogar kostenlos im Discounter. Die Kiste wird gefüllt mit zerknülltem Papier. Dafür eignet sich zum Beispiel Packpapier. Zeitungspapier ist zwar günstiger, jedoch ist die Druckfarbe ungesund, sollte der Vierbeiner übereifrig einige Fetzen verspeisen.

In beliebig vielen der Papierknäueln wird ein Leckerli versteckt. Je mehr Leckereien in der Box sind, desto einfacher ist das Suchspiel für den Hund.Der mit Papier und Leckerli gefüllte Karton wird vor den Hund gestellt. Dieser wird nun nach den Leckereien suchen.

Anfangs kann es vorkommen, dass der Vierbeiner einfach jedes Papierknäuel aus der Box fischt und zerpflückt, was ihm vor die Schnute kommt. Die meisten Hunde merken aber schnell, dass sich diese Mühe nicht lohnt. Sie werden durch Schnüffeln bereits eine Vorauswahl treffen und nur die gefüllten Papiere aus der Box angeln.

Je größer und voller der Karton ist, desto mehr muss sich der Vierbeiner anstrengen, die leckere Belohnung zu finden. Karton und Papier kann für mehrere Schnüffelrunden wieder verwendet werden. Somit macht dieses Hundespiel nicht nur viel Spaß, es ist auch noch kostengünstig.

Dieses Video zeigt die Schnüffelkiste in Action:


2. Bälletablett

  • Material: alte Muffinform (nicht aus Silikon), verschiedene kleine Bälle, Taue und weiteres Spielzeug, Leckerlis
  • Art: Geschicklichkeit
  • Schwierigkeit: leicht bis mittel
  • Ort: Drinnen

Benötigt wird eine ausrangiertes Muffinform – im Bekanntenkreis findet sich sicher jemand, der sich ein neueres Model zulegen möchte ­- Spielzeug, am besten Bälle in Tennisballgröße und mit unterschiedlicher Beschichtung sowie Leckerlis.

In beliebig viele Mulden der Backform wird eine Leckerei oder auch etwas vom Futter des Hundes gelegt. Dann werden die Bälle und das Spielzeug darüber verteilt. Während die Bälle einfach auf je eine Mulde gelegt werden können, kann zum Beispiel ein Knabbertau über zwei Mulden platziert oder ein kleines Stofftier darauf gesetzt werden.

Der Hund darf nun das Tablett aufräumen, um an die Leckereien zu kommen. Dabei muss er sich immer wieder auf die verschiedenen Größen und Oberflächen einstellen. Da die Bälle in der Mulde liegen, kann er diese auch nicht einfach herunterschubsen und muss sich ordentlich für seine Belohnung anstrengen.

Achtung: Bei größeren oder sehr stürmischen Hunden sollte man die Muffinform vorsorglich festhalten, damit sie nicht einfach umgeworfen wird.


3. Suchspiel

  • Material: Futterbeutel oder Lieblingsspielzeug
  • Art: Nasenarbeit, Toben
  • Schwierigkeit: mittel bis schwer
  • Ort: Drinnen oder draußen

Auch der weiße Schäferhund liebt HundespieleEin Klassiker in der Rubrik Hundespiele ist sicherlich das Suchspiel. Dennoch solle man auch hier einige Grundregeln beachten, damit das Spiel für Mensch und Tier ein großer Spaß wird. Suchspiele können in der Wohnung und in der freien Natur durchgeführt werden.

Am einfachsten ist es, eine Leckerei auf dem Boden „zu verstecken“. In der ersten Runde darf der Vierbeiner dabei sogar noch zusehen. Mit dem Kommando „Such“ macht sich der Hund dann auf den Weg zur Belohnung. Nach einigen Durchgängen wird er das Kommando mit Suchaktion verbinden.

Nach und nach kann die Schwierigkeit der Suche gesteigert werden.  Für den Hund ist es aber schon eine Herausforderung, die Beute auf einer leicht erhöhten Position auszumachen. Wichtig ist, den Vierbeiner nicht zu überfordern. Braucht er zu lange, um die Beute zu finden, war das Versteck zu schwer – eine kleine Hilfestellung ist angebracht.

Während fast jeder Hund sich auf die Suche nach Leckereien macht, ist das Aufspüren des Lieblingsspielzeugs schon eine besondere Herausforderung und sollte erst bei echten Suchprofis ausprobiert werden.

Verschiedene Suchspiele werden auch in diesem Video vorgestellt:


4. Flaschenkippen

  • Material: leere Plastikflasche, glatter Stab, Leckerli
  • Art: Denkaufgabe
  • Schwierigkeit: mittel bis schwer
  • Ort: Drinnen oder draußen

2 spielende Welpen spielen miteinander

Auch unter den Hunden gibt es echte Denker. Mit viel Eifer tüfteln die Vierbeiner so lange an der gestellten Aufgabe, bis sie an ihr Leckerli kommen.

Eine einfache Startübung bei dieser Art der Hundespiele ist das Flaschenkippen. In eine leere Plastikflasche werden etwa in der Mitte zwei gegenüber gelegene Löcher gebohrt. Durch diese wird ein Stab geschoben.  Die Flasche sollte nicht zu fest auf dem Stab sitzen, sondern drehbar sein.Nun kommt noch ein Leckerli in die Flasche.

Beide Seiten des Stabs werden festgehalten und der Vierbeiner darf versuchen, an die Leckerei zu kommen. Wenn der Hund die Lösung nicht findet, darf die Flasche schon leicht gekippt werden, damit er auf jeden Fall ein Erfolgserlebnis verbuchen kann. Der Spaß sollte auf jeden Fall im Vordergrund stehen. 

Eine richtige Konstruktion für das Flaschenkippen gibt es in diesem Video:

Eine Anleitung für den Bau des Hundespielzeugs gibt es hier.


Wichtiger Hinweis zu Hundespielen

Wie auch anderen Bereichen im Umgang mit Tieren, heißt es auch bei Hundespielen: Immer vom Leichten zum Schweren. Die vorgestellten Spiele können im Anspruch gesteigert werden – so kommt Langeweile gar nicht erst auf. Damit Euer Hund jedoch richtig viel Spaß an den Hundespielen hat, sollte der Erfolg für ihn groß und somit die Aktivität am Anfang nicht zu komplex sein.

Bei Hundespielen gilt: Nicht jedes Spiel ist für jedes Tier geeignet. Unsere Vierbeiner haben ihre eigenen Vorlieben und Talente. Ist der eine immer für eine Runde Ballspielen zu haben, macht ein anderer Hund lieber kniffelige Nasenübungen. Lasst Euch von unseren Ideen inspirieren!

Kennt ihr weitere Hundespiele?

Das war unser Artikel über Hundespiele für Drinnen und Draußen. Wir freuen uns auf eure Kommentare (hier oder bei Facebook) und Tipps für weitere Hundespiele, die wir dann in diesem Artikel ergänzen werden. Wer Hundespielzeug kaufen will, findet hier bei uns eine Übersicht über lohnenswertes Hundespielzeug.

Im abschließenden Video findet ihr noch weitere tolle Hundespiele: