Körpergröße ist nicht alles und kleine Hunderassen mit einer Gesamthöhe von bis zu 40 cm verzaubern Tierfreunde durch ihren Charme und Lebensfreude mindestens genauso wie ihre großen Verwandten. Seid gespannt.

Wir stellen euch jetzt einige der treuen Vierbeiner vor, die besonders nah am Boden gebaut sind:


Kleine Hunderassen: Kleine Schnauze, großer Charakter

Chihuahua

  • Durchschnittliches Alter: 15 Jahre
  • Größe: 15cm bis 23cm
  • Gewicht: 1kg bis 3kg
  • Fell: langhaar oder kurzhaar
  • Farbe: alle Farben von weiß bis schwarz, aber auch creme, sable, gold und viele mehr
  • Pflege: pflegeleicht

Kleine Hunderassen wie Chihuahuas werden gerne unterschätzt. Der Chihuahua ist trotz seiner zierlichen Gestalt ganz Hund und sollte absolut nicht zum Handtaschenhund stilisiert werden. In der Vergangenheit wurden immer kleinere Hunde gezüchtet.

Hunde unter 1 Kilogramm leiden jedoch häufiger unter gesundheitlichen Problemen. Chihuahuas sind lustige Gesellen, sehr verschmust, sind sehr schlau und lassen sich schnell viele Tricks beibringen.


Prager Rattler

  • Durchschnittliche Alter: 12 bis 14 Jahre
  • Größe: 20cm bis 23cm
  • Gewicht: 1kg bis 3,5kg
  • Fell: kurzhaar
  • Farbe: schwarz, braun, rot, blau, loh und schokolade
  • Pflege: sehr pflegeleicht

Prager Rattler ist eine relativ seltene kleine Hunderasse.

Prager Rattler stammen aus dem ehemaligen Böhmen ab und waren dort beliebte kleine Hunderassen auf fürstlichen Höfen. Der Prager Rattler wirkt wie eine Miniaturausgabe eines Pinschers und ist auch ähnlich temperamentvoll.

Er ist schlau, sehr liebesbedürftig, anhänglich und ein toller Begleithund. Prager Rattler kommen ausgezeichnet mit Kindern aus, sind gutmütig, können sich gut konzentrieren und lieben ausgedehnte Spaziergänge.


Zwergspitz oder Pomeranian

  • Durchschnittliches Alter: 15 Jahre und mehr
  • Größe: 18cm bis 23cm
  • Gewicht: 2kg bis 3kg
  • Fell: langhaar, kurze, wattige Unterwolle
  • Farbe: schwarz, weiß, orange – teilweise mit schwarzen Spitzen, creme, sable und selten gescheckt
  • Pflege: tägliches Kämmen

Der Zwergspitz ist durch sein Lächeln bekannt.

Der Zwergspitz ist sehr auf seinen Menschen fixiert und meist benötigt es ausgiebiges Training, um ihn kurze Zeit alleine lassen zu können. Zwergspitze sind wie seine großen Verwandten, die deutschen Spitze, gute Wachhunde und schlagen häufig an. Doch sie sind gelehrig und man kann ihnen das „Kläffen“ rasch abgewöhnen.

Das berühmte Merkmal des Zwergspitzes ist sein Lächeln, er ist auch tatsächlich sehr friedlich und liebevoll. Der Pomeranian war früher ein beliebter Zirkushund und mit etwas Geduld kann man ihm sehr viele Tricks beibringen.


Pekinese

  • Durchschnittliches Alter: 12 bis 15 Jahre
  • Größe: 15cm bis 23cm
  • Gewicht: 3kg bis 6kg
  • Fell: langhaar
  • Farbe: alle Farben
  • Pflege: eher pflegeaufwändig

Der Pekingese bedarf einer intensiven Fellpflege.

Der Pekinese, eigentlich Pekingese, verzaubert mit seinem extravaganten Fellkleid. Kleine Hunderassen benötigen üblicherweise ebenso viel Auslauf wie ihre großen Artgenossen, doch beim Pekinesen steht die Fellpflege im Vordergrund.

Er ist kein sportlicher Vierbeiner und daher ideal auch für ältere Menschen. Der Pekinese ist auch der optimale und treue Begleiter für körperlich beeinträchtigte Menschen. Pekinesen sind liebevoll, können aber auch durchaus stur sein. Pekinesen fühlen sich auch in Stadtwohnungen absolut wohl.


Dackel

  • Durchschnittliches Alter: 14 bis 17 Jahre
  • Größe: 20cm bis 27cm
  • Gewicht: 6,5kg bis 12kg
  • Fell: kurzhaar, rau-haar oder langhaar
  • Farbe: schwarz, braun, rot, schokolade, loh, blau, creme und merle
  • Pflege: pflegeleicht

Auch der Dackel gehört zu kleinen Hunderassen, hat teilweise aber einen schwierigen Charakter.

Der Dackel ist aktiv, lustig und verspielt. Er wird auch heute noch gerne zur Jagd eingesetzt und gilt als sehr tapfer und besitzt einen ausgeprägtem Instinkt. Dackel sind selbstbewusst und lieben ausgedehnte Spaziergänge bei jedem Wetter.

Dackel gelten auch als sehr stur, können aber mit etwas Geduld und Konsequenz sehr gut erzogen werden. Dackel sind sehr gehorsam und eigenen sich als Familienhund, man sollte ihm aber stets die Möglichkeit für einen Rückzugsort bieten.


Malteser

  • Durchschnittliches Alter: 15 Jahre
  • Größe: 20cm bis 25cm
  • Gewicht: 2kg bis 4kg
  • Fell: langhaar und seidig, ohne Unterwolle
  • Farbe: weiß bis helles elfenbein
  • Pflege: pflegeaufwendig

Der Malteser gehört zu den beliebtesten kleinen Hunderassen.

Kleine Hunderassen wie Malteser gelten als sogenannte Gesellschaftshunde. Sie sind sehr robust, neigen jedoch zu Übergewicht. Mit dem Übergewicht gehen auch Probleme mit der Kniescheibe einher.

Malteser sind elegant, ruhig und intelligent. Sie sind ideale Begleithunde und bezaubern mit ihrem einfühlsamen Wesen. Dieser liebevolle Hund wird auch gerne als Therapiehund eingesetzt und ist ein optimaler Familienhund, der auch kleine Kinder abgöttisch liebt.


Australischer Seidenterrier

  • Durchschnittliches Alter: 15 Jahre
  • Größe: 23cm
  • Gewicht: 4kg bis 5kg
  • Fell: langhaar, seidig
  • Farbe: silber, creme, blau, tan
  • Pflege: pflegeleicht, haart nicht

Der australische Seidenterrier hat ein langes Fell.

Kleine Hunderassen wie sämtliche Vertreter der klein gezüchteten Terrier sehen schnuckelig und süß aus, tragen aber den Instinkt eines Jagdhundes in sich, der dafür geschaffen ist, Mäuse und Ratten zu jagen.

Der australische Seidenterrier ist unkompliziert und lustig und liebt es zu spielen. Bei Kälte friert er ziemlich leicht und verzichtet auch gerne auf lange Winterspaziergänge.


Japan Chin

  • Durchschnittliches Alter: 12 bis 14 Jahre
  • Größe: 20cm bis 27cm
  • Gewicht: 1,5kg bis 6kg
  • Fell: langhaar
  • Farbe: dreifärbig, schwarz/weiß, rot/weiß
  • Pflege: mittlere Pflege

Der Japan Chin gehört zu den neuen Hunderassen.

Kleine Hunderassen, insbesondere der japanische Chin Hund sind beliebte Stadthunde und Wohnungshunde. Der Japan Chin war schon vor mehr als 1.000 Jahren im asiatischen Hochadel ein Statussymbol.

Der Chin Hund bezaubert vor allem, weil er so katzenartig und verspielt ist. Der zärtliche Schmuser ist sehr intelligent aber auch eigenständig und liebt es trotz seiner geringen Körpergröße stundenlang zu spazieren.


Bolonka Zwetna

  • Durchschnittliches Alter: 12 bis 15 Jahre
  • Größe: 20cm bis 25cm
  • Gewicht: 2kg bis 4kg
  • Fell: langhaar, strähnig bis gewellt
  • Farbe: alle Farben außer reinweiß
  • Pflege: mittlere Fellpflege

Der Bolonka Zwetna ist besonders auffällig durch sein lockiges Fell.

Wer sich für kleine Hunderassen interessiert wird im Bolonka Zwetna einen aktiven Vierbeiner finden, der Spaß an Agility und Kunststücken hat. Der Bolonka Zwetna verblüfft mit seiner Schnelligkeit, ist aber gleichzeitig ein sehr treuer und anhänglicher Hund.

Bolonka Zwetnas gelten auch als optimale Therapiehunde in Altenheimen, da sie klein und handlich sind und äußerst gerne schmusen. Bolonkis, wie diese Rasse liebevoll genannt wird, vertragen sich gut mit sämtlichen anderen Hunden, egal ob große oder kleine Hunderassen und gelten als absolut sozial.


Shih Tzu

  • Durchschnittliches Alter: 15 Jahre
  • Größe: bis maximal 27cm
  • Gewicht: 4,5kg bis 8kg
  • Fell: oft bodenlanges, seidiges Fell
  • Farben: alle Farben und gescheckt
  • Pflege: aufwendige Fellpflege

Der Shi Tzu hat einen besonders auffälligen Unterbiss.

Der Shih Tzu wird auch Löwenhund genannt und ist im asiatischen Raum sehr beliebt, da Buddha selbst einen Shih Tzu besessen haben soll. Shih Tzus sind sehr gute Wachhunde und wurden in Tibet als Bewacher der Tempel eingesetzt. Heute sind diese robusten Hunde beliebte Gesellschaftshunde, die mit ihrer stolzen Haltung verzaubern.

Shih Tzus sind misstrauisch Fremden gegenüber aber niemals aggressiv und zeichnen sich durch ein überaus hervorragendes Gehör aus. Shih Tzus mögen große und kleine Hunderassen als Spielgefährten und sind ausgezeichnete Familienhunde, die sehr liebevoll mit Kindern umgehen.


Skye Terrier

  • Durchschnittliches Alter: 12 bis 15 Jahre
  • Größe: 20cm bis 25cm
  • Gewicht: 8,5kg bis 15kg
  • Fell: langhaar
  • Farbe: creme, braun, schwarz und grau
  • Pflege: mittlere Pflege nötig

Auch der Skye Terrier gehört zu den kleinen Hunderassen mit Bildern.

Der Skye Terrier stammt von der schottischen Insel „Isle of Skye“ ab und gehört zu den alten, kleinen Hunderassen. Dieser kleine aber sehr robuste Hund ist perfekt für alle, die sportliche, kleine Hunderassen lieben. Sein Fell schützt ihn vor sämtlichen Witterungen und der stets freundliche Gute-Laune Hund ist ein loyaler Begleiter bei ausgedehnten Wanderungen.


Norfolk Terrier

  • Durchschnittliches Alter: 15 Jahre und mehr
  • Größe: 23cm bis 25,5cm
  • Gewicht: 5kg bis 5,5kg
  • Fell: mittellang
  • Farbe: rot, schwarz, loh, grizzle und weizenfarben
  • Pflege: geringe Fellpflege nötig

Norfolk Terrier sind stets glücklich.

Alle, die sehr loyale, robuste und kameradschaftliche kleine Hunderassen lieben sind beim Norfolk Terrier goldrichtig. Diese Hunde gelten als stets glückliche und sehr liebenswerte Tiere, die ausdauernd und äußerst witzig sind. Der Norfolk Terrier wird irrtümlich oft als Mischling angesehen, was aber seinem Charakter und seiner Liebenswürdigkeit keinen Abbruch tut.


Amerikanischer Toy Terrier

  • Durchschnittliches Alter: 14 Jahre
  • Größe: 22cm bis 29cm
  • Gewicht: 2kg bis 3kg
  • Fell: kurzhaar
  • Farbe: weiß/loh, schwarz/weiß, dreifarbig
  • Pflege: pflegeleicht

Der amerikanische Toy Terrier tritt häufig im Zirkus auf.

Der amerikanische Toy Terrier ist auch unter dem Namen Miniature Fox Terrier bekannt und ideal für alle, die wendige, robuste, selbständige und clevere kleine Hunderassen lieben. Der amerikanische Toy Terrier ist ein beliebter Zirkus und Agility Hund, da er eine sehr rasche Auffassungsgabe besitzt und mit seiner witzigen Art die Menschen zum Lachen bringt.

Amerikanische Toy Terrier können aber auch äußerst stur sein und benötigen einen konsequenten Hundehalter.


Australian Terrier

  • Durchschnittliches Alter: 12 bis 15 Jahre
  • Größe: 23cm bis 28cm
  • Gewicht: 5kg bis 7kg
  • Fell: harsches Fell mit Krause
  • Farbe: blau/loh, sandfarben
  • Pflege: mittlerer Pflegeaufwand

Der Australian Terrier liebt Familien.

Australian Terrier sind absolute Familienhunde, die sehr kinderlieb sind. Diese Hunde benötigen viel Auslauf, zeigen sich dafür ausgesprochen ausgeglichen. Er ist anderen Tieren gegenüber sehr friedfertig und hängt zärtlich an seinem Rudel.

Die Pflege ist denkbar einfach, da sein Fell am besten naturbelassen werden soll. Gelegentliches Bürsten oder Kämmen reicht dem Australian Terrier aus, der anstatt den Hundefriseur viel lieber die Spielwiese oder den Wald besucht.


Papillon

  • Durchschnittliches Alter: 15 Jahre
  • Größe: 23cm bis 30cm
  • Gewicht: 1,5kg bis 5kg
  • Fell: langhaar, seidig und ohne Unterwolle
  • Farbe: schwarz/weiß, braun/weiß, rot/weiß
  • Pflege: mittlere Pflege

Der Papillon hat markante Stehohren.

Der entzückende Schmetterlingshund verzaubert mit seinem vorwitzigen Puschelschwanz und den üppig behaarten Ohren. Papillons haben markante Stehohren. Der Papillon zählt zu den Zwergspaniels und ist ein familienbezogenes, buntes Zwerghündchen, welches anschmiegsam und leicht zu erziehen ist.

Kleine Hunderassen wie Papillons sollte man nur mit Vorbehalt für Familien mit kleinen Kindern empfehlen, da diese filigranen Hunde sehr empfindlich sind und nicht gerne grob angepackt werden. Papillons sind keine Hunde, die man über einen längeren Zeitraum alleine zu Hause lassen kann. Da sie sich aber sehr gut zu benehmen wissen, sind sie die optimalen Bürohunde.


Chinesischer Schopfhund – Hairless

  • Durchschnittliches Alter: 12 bis 15 Jahre
  • Größe: 23cm bis 33cm
  • Gewicht: 2kg bis 5,5kg
  • Fell: Haare an Kopf, Rute, Pfoten und Ohren
  • Farbe: dunkle und helle Hautfarben
  • Pflege: auf Hautschutz achten

Der Schopfhund braucht im Winter einen Mantel.

Liebhaber, die besondere, außergewöhnliche und kleine Hunderassen schätzen, werden dem chinesischen Schopfhund – hairless Schlag im Nu verfallen. Seine markanten großen Stehohren und seine zarte und weiche, glatte Haut ist zum Verlieben und erweckt in jedem Hundehalter den Beschützerinstinkt.

Im Winter muss man den kleinen Schopfhund tatsächlich in warme Mäntelchen packen, während man ihn im Sommer mit Sonnenpflege schützen soll. Chinesische Schopfhunde sind äußerst loyal und liebevoll und besitzen ein sehr gutes Gedächtnis.


Chinesischer Schopfhund – Powderpuff Schlag

  • Durchschnittliches Alter: 12 bis 15 Jahre
  • Größe: 23cm bis 33cm
  • Gewicht: 2kg bis 5,5kg
  • Fell: federhaftes, leichtes Deckfell
  • Farbe: viele Farben
  • Pflege: mittlerer Pflegeaufwand

Den chinesischen Schopfhund gibt es auch mit zahlreichen Haaren.

Der chinesische Schopfhund Powder Puff Schlag verzaubert mit seiner wehenden Mähne, wenn er elegant des Weges läuft. Der Schopfhund ist ein äußerst sensibles Tier und wird auch gerne Seelenhund genannt, da er jede Gefühlsregung seines Besitzers sofort erkennt.

Trotz seines filigranen Aussehens ist der chinesische Schopfhund sehr robust und ist ein guter Wachhund, der sein Rudel mit aller Kraft verteidigt. Auch ist er ein Hund der gerne körperlich als auch geistig gefordert und gefördert werden will.


Norwich Terrier

  • Durchschnittliches Alter: 14 Jahre
  • Größe: 24cm bis 26cm
  • Gewicht: 5kg bis 6kg
  • Fell: mittellang
  • Farbe: rot, schwarz, grizzle, loh, schwar/loh, weizenfarben und grau
  • Pflege: wenig Fellpflege

Der Norwich Terrier springt für seine Größe unglaublich hoch.

Kleine Hunderassen aus der Gattung der Terrier verblüffen stets durch ihre aktive Schnelligkeit und ihr enormes Geschick. Auch sind Norwich Terrier absolute Hochsprung-Künstler. Der Norwich Terrier mit seinen entzückenden Stehohren ist ein zäher, intelligenter und sehr energischer Vierbeiner, der aber ebenso zärtlich, anhänglich und liebevoll sein kann.

Wer kleine Hunderassen liebt, die sich über stundenlange Aktivitäten in der freien Natur freuen, der hat mit dem Norwich Terrier seinen absoluten Traumhund gefunden. Dieser Hund ist aber auch zu unterhaltsam, wenn er seine Missgeschicke durch treuherzige Blicke wieder gut machen will.


Dandie Dinmont Terrier

  • Durchschnittliches Alter: 15 Jahre
  • Größe: 20cm bis 28cm
  • Gewicht: 8kg bis 11kg
  • Fell: feine Unterwolle, festes, borstiges Deckhaar
  • Farbe: pfeffer-farben, senffarben
  • Pflege: tägliches Kämmen, monatliches Trimmen

Der Dandie Dinmont Terrier ist eine außergewöhnliche kleine Hunderasse.

Der Dandie Dinmont Terrier ist eine sehr seltene und außergewöhnliche Hunderasse. Dandies gelten als Denker unter den Terriern und sind als besonders liebevoll und kameradschaftlich bekannt. So sanft und anhänglich sie sind, genauso teuflisch wild können sie werden, wenn jemand ihr Rudel bedroht.

Das Wichtigste ist, dass man den Dandie Dinmont Terrier nur an der Leine und niemals im Geschirr führen darf, da er ein äußerst sensibles Rückgrat besitzt, welches sich schnell verformt.


Griffon Belge

  • Durchschnittliches Alter: 12 bis 15 Jahre
  • Größe: 21cm bis 28cm
  • Gewicht: 2,5kg bis 6kg
  • Fell: mittellanges, dichtes und drahtiges Fell
  • Farbe: rot, schwarz, beige, hellbraun oder kombiniert
  • Pflege: anspruchslos bei täglichem Bürsten

Der Griffon Belge ist relativ pflegeleicht.

Der Belgische Griffon ist ein liebenswerter Geselle, der absolut familienfreundlich ist und stets mit seinen Späßen zum Lachen verleitet. Kleine Hunderassen wie der Belgische Griffon und der Petit Brabancon zählen zu der Gruppe der Zwerggriffons und sind sehr intelligente Hunde, die sich gut trainieren lassen.

Griffons sind beliebte Hunde für Film und Fernsehen und auch viele Stars zeigen sich privat mit den treuen Spaßvögeln. Belgische Griffons sind sehr ausdauernd, wachsam und unbestechlich, außer es handelt sich um einen besonders verlockenden Hundekeks.


Border Terrier

  • Durchschnittliches Alter: 12 bis 15 Jahre
  • Größe: 28cm bis 35cm
  • Gewicht: 5kg bis 7kg
  • Fell: kurz und leicht struppig
  • Farbe: weizenfarben, rot, loh, grau, blau/loh, und grizzle
  • Pflege: pflegeleicht, ab und an bürsten, Haare nur zupfen – niemals schneiden

Ein Border Terrier gehört zu den beliebten Hunderassen.

Diese unternehmungslustige Energiebündel sind perfekt für alle die zwar kleine Hunderassen aber keine Stubenhocker lieben. Diese Rasse, welche einst zur Jagd und als Wachhund ausgebildet wurde, zählt heute noch zu den loyalsten und zähesten Arbeitstieren unter den Terriern.

Große und kleine Hunderassen vertragen sich mit dem Border Terrier sehr gut, bei Katze, Maus und Hase kommt jedoch sein Jagdtrieb zum Vorschein. Natürlich kann man ihn mit konsequentem Training auch an das Zusammenleben mit kleineren Säugetieren gewöhnen.


Scottish Terrier

  • Durchschnittliches Alter: 12 bis 15 Jahre
  • Größe: 25cm bis 28cm
  • Gewicht: 8kg bis 10,5kg
  • Fell: kurze und dichte Unterwolle, dichtes, drahtiges und raues Deckhaar
  • Farbe: weizenfarben, rot gestreift, schwarz gestreift, schwarz oder in sämtlichen Farbnuancen gestromt
  • Pflege: mittlere Fellpflege, regelmäßiges Schneiden des Fells im Gesicht

Der Scottish Terrier ist ein richtiges Kraftpaket unter den kleinen Hunderassen.

Der Scottish Terrier verblüfft mit seiner enormen Kraft, die man einem kleinen, untersetzten Hund gar nicht zutrauen würde. Er fällt besonders durch seinen markanten, langen Kopf auf, der in einem untypischen Verhältnis zum Körper steht. Der Scottish Terrier ist mutig, intelligent und versprüht eine würdevolle Gelassenheit.

Er ist ein toller Familienhund, der sehr wachsam ist und dennoch niemals grundlos aggressiv wird. Der Scotty zählt zu den wohl außergewöhnlichsten unter den Terriern. Seine langen Haare an der Schnauze verleihen ihm eine unheimliche Gemütlichkeit und die spitzen Ohren machen ihn ein wenig verwegen.


West Highland Terrier

  • Durchschnittliches Alter: 14 bis 16 Jahre
  • Größe: 23cm bis 30cm
  • Gewicht: 6kg bis 10kg
  • Fell: pelzartige, kurze, weiche und dichte Unterwolle, 5cm langes, harsches Deckhaar
  • Farbe: weiß
  • Pflege: mittlerer Pflegeaufwand

Auch der Westie ist eine kleine Hunderasse die nicht haart

Dieser lustige und charmante Vierbeiner ist ein treuer Begleiter, der mit seinem kräftigen Körperbau trotz geringer Größe fasziniert. Westies sind sehr wachsam, selbstbewusst und gelehrig – auch wenn er mitunter etwas stur sein kann. Kleine Hunderassen sind natürlich ideale Wohnungshunde, der West Highland Terrier benötigt dennoch täglich seinen Auslauf.

Oft muss man den Westie auch bremsen, da er seine Grenzen schlecht erkennt – sei es beim Fressen, aber auch beim Laufen. Der West Highland Terrier ist ein Hund von dem man meinen könnte man bekäme ihn niemals müde und auch niemals satt.


Brüssler Griffon

  • Durchschnittliches Alter: 12 bis 14 Jahre
  • Größe: 21cm bis 28cm
  • Gewicht: 2,5kg bis 6kg
  • Fell: rauhaarig
  • Farbe: rot, schwarz, schwarz/loh
  • Pflege: aufwendige Fellpflege

Der Brüssler Griffon hat einen markanten Unterbiss.

Kleine Hunderassen der Gattung Griffon sind allesamt Nachfahren der Smousjes, die im 19. Jahrhundert ausschließlich im Brüssler Raum vorkamen. Schon damals waren diese Hunde wegen ihres tollen Charakters am Hof des Königs sehr beliebt.

Brüsseler Griffons sind sehr aktive, aufmerksame und intelligente Hunde, die trotz ihres quadratisch wirkenden Körperbaus äußerst wendig sind. Sie sind gute Wachhunde und absolut tolle Familienhunde, da sie weder ängstlich noch aggressiv sind.


Petit Brabancon

  • Durchschnittliches Alter: 12 bis 14 Jahre
  • Größe: 20cm bis 28cm
  • Gewicht: 2,5kg bis 5,5kg
  • Fell: kurzes, glänzendes Fell
  • Farbe: rot, schwarz, schwarz/loh
  • Pflege: geringer Pflegeaufwand

Der Petit Brabancon hat hervorstechende Augen.

Der Petit Brabancon, auch Brabanter Griffon genannt ist die kleinste Ausführung der Griffons. Er unterscheidet sich von seinen rasseähnlichen Artgenossen auch in der Optik. Der Petit Brabancon besitzt ein glattes und kurzes Fell und wirkt trotz seines stämmigen Körperbaus äußerst elegant. Dieser Hund ist sehr schlau und schätzt jede Situation sehr gut ab.

Petit Brabancons sind super Familienhunde, sind wachsam und vertragen sich auch gut mit anderen Hunden. Egal ob große oder kleine Hunderassen, der Petit Brabancon ist ein wunderbarer Zweithund, der sich gut in jedes vorhandene Rudel einfügt.


Lhasa Apso

  • Durchschnittliches Alter: 12 bis 16 Jahre
  • Größe: 25cm bis 28cm
  • Gewicht: 5kg bis 8kg
  • Fell: langhaarig, seidig
  • Farbe: weiß, gold, grau, braun, schwarz und dreifärbig
  • Pflege: benötigt viel Fellpflege

Der Lhasa Apso kommt aus Tibet.

Diese eleganten Hunde sind der wohl stolzeste, tierische Export aus Tibet. Diese kleine Hunderassen galten stets als Talismane, heilige Tiere und Botschafter für Glück und Frieden. Sie sind sehr lebhaft und verspielt, lieben aber Herrchen und Frauchen mit vollster Hingabe.


Kyi Leo

  • Durchschnittliches Alter: 13 bis 15 Jahre
  • Größe: 20cm bis 30cm
  • Gewicht: 4kg bis 7kg
  • Fell: mittel-lang, leicht gewellt
  • Farbe: gold/weiß, schwarz/weiß, rot/ weiß
  • Pflege: mittlerer Pflegeaufwand

Der Kyi Leo hat ein besonders auffälliges Farbmuster im Fell.

Kyi Leos sind witzige und äußerst ruhige Hunde. Wer kleine Hunderassen liebt, die sich sehr einfach trainieren und erziehen lassen, der sollte sich einen Kyi Leo zulegen, auch wenn diese Rasse nicht vom FCI Verband zugelassen ist.

Kyi Leos eignen sich optimal für alle, die noch nie zuvor einen Hund hatten. Der Kyi Leo ist geduldig und nicht nachtragend, aber sehr schlau und anschmiegsam.


Tibet Spaniel

  • Durchschnittliches Alter: 13 bis 15 Jahre
  • Größe: 24cm bis 28cm
  • Gewicht: 4kg bis 7kg
  • Fell: seidiges, glattes Deckhaar und dichte, feine Unterwolle
  • Farbe: sämtliche Farben
  • Pflege: mittlere Pflege, tägliches Bürsten

Der Tibet Spaniel ist ein guter Zuhörer.

Der Tibet Spaniel, auch unter dem Namen Jemtse Apso bekannt, ist ein witziger, kleiner Geselle, der gerne mit dem Pekinesen verwechselt wird. Er ist lebhaft und fröhlich und ideal für alle, die kleine Hunderassen lieben, die sich durch einen wesensfesten Charakter auszeichnen.

Der Tibet Spaniel ist auch bei alten und einsamen Menschen sehr beliebt, da er ein guter „Zuhörer“ ist und seinen Besitzern mit viel Liebe und Zärtlichkeit entgegen kommt.


Kleinpudel, Zwergpudel oder Toy Pudel

  • Durchschnittliches Alter: 15 bis 17 Jahre
  • Größe: 24cm bis 28cm
  • Gewicht: 3kg bis 5kg
  • Fell: fein und dicht gekräuselt, haart nicht
  • Farbe: schwarz, weiß, rot, silber, apricot und viele mehr
  • Pflege: Pudel benötigen viel Aufmerksamkeit bei der Fellpflege

Auch der Zwergpudel haart nicht

Alle Pudelliebhaber, die eine kleine Stadtwohnung besitzen und kleine Hunderassen ebenso mögen, sind mit einem Toy Pudel gut beraten, da sich diese im Charakter von ihren großen Artgenossen so gut wie nicht unterscheiden. Toy Pudel zaubern mit ihrem Hang zu tricksen stets ein Lächeln ins Gesicht ihrer Besitzer.

Pudel zählen zu den intelligentesten Hunden und sind Meister der Emotionen. Pudel sind sehr geräuschempfindlich, daher sollte man kleine Kinder aufmerksam an den Umgang mit einem Toy Pudel gewöhnen.


Phalene

  • Durchschnittliches Alter: 13 bis 15 Jahre
  • Größe: 20cm bis 28cm
  • Gewicht: 4kg bis 5kg
  • Fell: langhaarig, seidig und glänzend
  • Farbe: braun/weiß, schwarz/weiß, loh/weiß, rot/weiß oder dreifärbig
  • Pflege: großer Pflegeaufwand

Der Phalene hat einen hohen Pflegeaufwand.

Phalene sind Papillons aus der Familie der Zwergspaniels, die mit ihren hängenden Ohren bestechen. Phalene wirken extrem schutzbedürftig und ziehen mit ihrem charmanten Wesen sofort jeden in ihren Bann.

Phalene spielen gerne und bringen leidenschaftlich gerne Stöckchen und Bälle, begleiten ihre Besitzer gerne bei ausgedehnten Spaziergängen, freuen sich aber auch über kuschelige Stunden auf der Couch.


Zwergpinscher

  • Durchschnittliches Alter: 13 bis 14 Jahre
  • Größe: 25cm bis 30cm
  • Gewicht: 3,5kg bis 6kg
  • Fell: kurzes Fell ohne Unterwolle
  • Farbe: schwarz, braun, rot und schokolade, jeweils mit markanten Abzeichen an der Brust
  • Pflege: unkomplizierte Pflege

Der Zwergpinscher hat einen großen Spieltrieb.

Kleine Hunderassen müssen nicht schutzbedürftig wirken. Der Zwergpinscher ist das beste Beispiel für einen selbständigen und sehr temperamentvollen Kleinsthund. Zwergpinscher haben einen enormen Jagd,- und Spieltrieb, sind aber zugleich sehr anhänglich und auf Menschen bezogen. Zwergpinscher sind gute Wachhunde, aber ebenso große Schmuser und Clowns.

Zwergpinscher sind die optimale Alternative für alle, die wohnungstechnisch kleine Hunderassen halten müssen, denn der Zwergpinscher hat Attidudes wie ein ganz Großer und kann auch genauso behandelt werden.


Englischer Toy Terrier

  • Durchschnittliches Alter: 12 bis 14 Jahre
  • Größe: 25cm bis 30cm
  • Gewicht: 2,5kg bis 4kg
  • Fell: kurz und ohne Unterwolle
  • Farbe: schwarz, braun
  • Pflege: simpel, haart nicht

Der englische Toy Terrier ist sehr verspielt.

Der englische Toy Terrier ist ein sensibler, verschmuster Hund, der stets zu Späßen aufgelegt ist. Der englische Toy Terrier ist ein Sonnenanbeter und liebt lange Wanderungen über Stock und Stein. Auch sind diese Hunde extrem gute Schwimmer, die auch nass niemals nach Hund müffeln.

Englische Toy Terrier sind tolle Familienhunde, aber nicht unbedingt zum Zusammenleben mit ganz kleinen Kindern geeignet. Kleine Hunderassen wie den englischen Toy Terrier sollte man ob ihrer Größe nicht unterschätzen, der Jagdtrieb ist sehr ausgeprägt und den Terrier kann diese Hunderasse auf keinen Fall abstreiten.


Cairn Terrier

  • Durchschnittliches Alter: 14 bis 15 Jahre
  • Größe: 25cm bis 33cm
  • Gewicht: 6kg bis 8kg
  • Fell: wetterfestes, üppiges und drahtiges Deckhaar, kurze, dichte und weiche Unterwolle
  • Farbe: creme, weizenfarben, schwarz, elfenbein, rot und grau gestromt
  • Pflege: mittlerer Aufwand

Der Cairn Terrier gehört zu den beliebtesten Hunderassen

Der zottelige Wuschelkopf unter den Terriern ist ein fröhlicher, mutiger und aufgeweckter Vierbeiner, der mit seinem liebenswürdigen Wesen besticht. Cairn Terrier sind liebevoll und anhänglich und absolut kinderfreundlich.

Sie sind ausgeglichen und haben überhaupt keine nervöse Ader. Cairn Terrier sind sehr wachsam, schlagen gut an und müssen schon im Welpenalter konsequent aber liebevoll erzogen werden.


Sealyham Terrier

  • Durchschnittliches Alter: 12 bis 14 Jahre
  • Größe: 25cm bis 30cm
  • Gewicht: 8kg bis 9kg
  • Fell: langes, drahtiges und festes Deckhaar, wetterfeste Unterwolle
  • Farbe: weiß, weiß mit gelb, braun, blau und dachsfarben ohne starker Tüpfelung
  • Pflege: mittlere Fellpflege

Der Sealyham Terrier ist ein perfekter Familienhund.

Wer sich für kleine Hunderassen interessiert, die heutzutage beinahe gänzlich von der Bildfläche verschwunden sind, der sollte sich nach diesem entzückenden Wesen umsehen. Sealyham Terrier sind aktive und ausgeglichene Tiere, die sich hervorragend als Familienhund eignen.

Sealyham Terrier bestechen mit ihrem treuherzigen Blick und lieben es nach einem langen Spaziergang ausgiebig zu kuscheln.


Affenpinscher

  • Durchschnittliches Alter: 14 bis 16 Jahre
  • Größe: 23cm bis 30cm
  • Gewicht: 3kg bis 6kg
  • Fell: hart und dicht mit buschigen Augenbrauen, strähnig und abstehend
  • Farbe: schwarz mit schwarzer Unterwolle
  • Pflege: mittlerer Pflegeaufwand

Der Affenpinscher haart nicht.

Putzig und auf jeden Fall ganz besonders präsentiert sich der Affenpinscher unter den kleinen Hunderassen. Er verzaubert nicht nur durch seine drollige Optik sondern auch mit dem dazugehörigen, lustigen Gehabe. Affenpinscher sind frech und wachsam, mutig, aktiv und leidenschaftlich und hängen zärtlich an ihrem Herrchen oder Frauchen.

Wer auf alte, traditionelle, kleine Hunderassen steht, sollte einen Affenpinscher ins Auge fassen, doch Vorsicht, ein Affenpinscher hat die Angewohnheit, dass er es sich rasch im Bett seines Besitzers bequem macht.


Bologneser

  • Durchschnittliches Alter: 14 bis 15 Jahre
  • Größe: 25cm bis 30cm
  • Gewicht: 2,5kg bis 4kg
  • Fell: weich und flockig, gleichmäßige Länge am ganzen Körper
  • Farbe: weiß
  • Pflege: intensive Fellpflege notwendig

Bologneser haben die gleichen Vorfahren wie Malteser.

Bologneser und Malteser haben dieselben Vorfahren und wurden schon von Aristoteles im Jahre 320 vor Christus erwähnt. Diese ernsten und sehr ruhigen Hunde sind ideale Begleithunde und sind extrem gelehrig.

Bologneser sind sehr anhänglich, loyal und absolut treu. Außerdem verzaubern diese Hunde mit ihrer strubbeligen und fluffigen Optik, und man möchte sie einfach pausenlos in den Arm nehmen und knuddeln.


Bichon Frisè

  • Durchschnittliches Alter: 12 bis 15 Jahre
  • Größe: 23cm bis 30cm
  • Gewicht: 3kg bis 6kg
  • Fell: lang bis kraushaarig
  • Farbe: weiß, weiß/creme, weiß/apricot, weiß/gelbgold
  • Pflege: benötigt viel Fellpflege

Bichon Frise ist eine kleine, aufgeweckte Hunderasse. Der Name des Bichon Frisès bedeutet soviel wie gekräuselter Schoßhund und genau dort hält sich dieser Vierbeiner auch mit Vorliebe auf. Wer kleine Hunderassen liebt, die zwar lustig, unabhängig und temperamentvoll, aber dennoch sehr liebesbedürftig sind, dem ist mit einem Bichon Frisè gut geraten.

Diese Hunde sind auch äußerst geduldig und lernen schnell. Sie sind sehr brave und angepasste Hunde, haben keinen ausgeprägten Freiheitsdrang und fühlen sich auch in kleinen Stadtwohnungen absolut wohl.


Mops

  • Durchschnittliches Alter: 13 bis 15 Jahre
  • Größe: 25cm bis 30cm
  • Gewicht: 6kg bis 8kg
  • Fell: kurzhaar, glatt und glänzend
  • Farbe: schwarz, sandfarben, rehfarben, apricot und silber
  • Pflege: wenig Fellpflege nötig

Der Mops ist ein sehr intelligenter Hund.

Der Mops liegt im Moment absolut im Trend, wer also kleine Hunderassen liebt und absolut in Mode sein möchte, legt sich einen Mops zu. Möpse sind aber auch zu liebenswerte Wesen, die mit ihrer leicht behebigen Optik verzaubern.

Der Mops ist intelligent und ausgeglichen und verzaubert mit seinem Charme und seinem würdevollen Gang, der über seine körperliche Masse hinwegtäuscht.


Coton de Tulèar

  • Durchschnittliches Alter: 14 bis 16 Jahre
  • Größe: 22cm bis 30cm
  • Gewicht: 3,5kg bis 7kg
  • Fell: weich, dicht und geschmeidig, darf leicht gewellt sein
  • Farbe: weiß, weiß mit leichten grauen Nuancen
  • Pflege: recht aufwändig

Der Coton de Tulear ist fröhlich und ausgeglichen.

Wie der Name schon vermuten lässt, fühlt sich der Coton de Tulèar wie ein flauschiges Wattebällchen an. Er sieht auch sehr knuffig aus und verzaubert mit seinem Lächeln. Er ist fröhlich und ausgeglichen und versteht sich mit allen Lebewesen.

Egal ob kleine Hunderassen, große Artgenossen, Kinder oder Erwachsene, dieser Hund ist stets freundlich und daher ein absoluter Familienhund. Der Coton de Tulèar ist eine relativ neue Rasse, die aus Madagaskar abstammt und zählt zu den etwas hochpreisigeren Hunden.


Mexikanischer Toy Nackthund

  • Durchschnittliches Alter: 14 bis 15 Jahre
  • Größe: 28cm bis 31cm
  • Gewicht: 4kg bis 8kg
  • Fell: wenig Haare an der Rute
  • Farbe: grau, braun, bronze und schwarz
  • Pflege: Hautpflege nötig

Ein mexikanischer Nackthund friert sehr schnell und muss vor Kälte geschützt werden.

Der mexikanische Toy Nackthund wird auch Xolo der Atzteken-Gott genannt. Sein Name Xoloitzcuintle ist genauso unaussprechlich wie er auch besonders ist. Er gilt als heilender Hund und soll bei rheumatischen Beschwerden und auch Asthma helfen. Garantiert ist er aber ein sehr anhänglicher und liebevoller Hund, der aber erfahrene Hundehalter als Besitzer benötigt.

Er ist quirlig und gelehrig und Fremden gegenüber meist misstrauisch. Im eigenen Rudel aber blüht er auf und ist sehr sozial, obwohl er eine ganz enge Bindung meist nur mit einer Person aufbaut.


Miniatur Bullterrier

  • Durchschnittliches Alter: 12 bis 14 Jahre
  • Größe: 25cm bis 35cm
  • Gewicht: 9kg bis 16kg
  • Fell: kurz, glatt, hart und ebenmässig, im Winter eventuell leichte Unterwolle vorhanden
  • Farbe: weiß, braun, rot, dreifärbig und schwarz gestromt
  • Pflege: wenig Fellpflege nötig

Der Miniatur Bullterrier muss gut erzogen werden.

Dieser kräftig gebaute Hund besticht mit seinem muskulösen Erscheinen und seinem eierförmigen Kopf. Er hebt sich optisch von den lieblich aussehenden Kleinhunden ab. Der Miniatur Bullterrier ist eigensinnig aber gut zu erziehen, er benötigt lediglich eine liebevolle aber starke Hand.

Er ist lebhaft und sehr verspielt, benötigt viel Auslauf und will auch durch sogenanntes Kopftraining immer wieder gefordert werden. Richtig erzogen brilliert der Miniatur Bullterrier mit einem ausgeglichenen Wesen und viel Disziplin.


Französische Bulldogge

  • Durchschnittliches Alter: 11 bis 12 Jahre
  • Größe: 25cm bis 34cm
  • Gewicht: 10kg bis 14kg
  • Fell: dicht, glänzend, weich und kurzhaarig
  • Farbe: rehbraun, rot gestromt, schwarz gestromt, gescheckt, schwarz
  • Pflege: nicht haarend, wenig Fellpflege nötig

Die französische Bulldogge wird immer beliebter.

Bei den großen Knopfaugen der französischen Bulldogge fangen nicht nur Frauenherzen zu schmelzen an. Die französische Bulldogge ist ein liebevoller Familienhund und kommt ausgezeichnet mit Kindern zurecht. Sie ist fröhlich, verspielt und aufgeweckt und liebt es ständig neue Tricks zu erlernen. Nicht nur, wenn es dafür viele Leckerlis gibt.


Löwchen

  • Durchschnittliches Alter: 12 bis 14 Jahre
  • Größe: 25cm bis 35cm
  • Gewicht: 3,5kg bis 8kg
  • Fell: dicht, seidig, lang und gewellt, ohne Unterwolle
  • Farbe: alle Farben und farblichen Kombinationen
  • Pflege: benötigt etwas mehr Fellpflege, tägliches Kämmen

Hunderassen die nicht haaren

Ein Löwchen ist ein großer Hund im kleinen Körper. Diese alte Hunderasse besticht nicht nur durch eine entzückende Optik, einen robusten Körperbau und guten Proportionen, sondern auch mit übermäßiger Intelligenz. Löwchen, die Petit Chien Lion, werden auch für Ausstellungen gerne in der Löwenoptik geschoren. Niemals darf das Fell dieses Hundes geschnitten werden.

Löwchen sind folgsam, aufmerksam und verschmust und sind eine gute Wahl, wenn man den Hund mit zur Arbeit nehmen darf, denn sie verhalten sich stets ruhig und diskret.


Welsh Corgi Cardigan

  • Durchschnittliches Alter: 13 bis 15 Jahre
  • Größe: 25cm bis 33cm
  • Gewicht: 11kg bis 17kg
  • Fell: kurz bis mittellang, hart und wetterfest mit einer guten Unterwolle
  • Farbe: nicht vorherrschend weiß, alle Farben
  • Pflege: mittlerer Pflegeaufwand

Welsh Corgi Cardigan hat einen sehr robusten Körper

Der Welsh Corgi Cardigan ist ein Hund mit mäßigem Bewegungsdrang. Da er nicht übermäßig viel Auslauf braucht ist diese Rasse auch für ältere Menschen sehr zu empfehlen. Dennoch ist er robust und ausdauernd und trotzt jeder Witterung.

Er ist sehr intelligent, ausgeglichen und einfühlsam und eignet sich hervorragend als Wachhund. Auch ist der Welsh Corgi Cardigan weder scheu noch aggressiv.


Volpino Italiano

  • Durchschnittliches Alter: 14 bis 15 Jahre
  • Größe: 25cm bis 30cm
  • Gewicht: 4kg bis 5,5kg
  • Fell: dicht, lange, gerade und abstehend, starke Kragenbildung
  • Farbe: weiß, champagner, rot
  •  Pflege: benötigt aufwendige Fellpflege

Das kuschelige Fell des Volpino Italiano bedarf einer intensiven Pflege.Ein Volpino Italiano ist ein stolzer aber sehr fröhlicher Hund, der mit seinem Kuschelfell und dem Lächeln besticht. Er ist ein Nachfahre der Rasse Spitz und stammt aus Italien. Er beweist täglich durch sein ausgeprägtes Temperament, dass er ein Südländer ist. Trotzdem ist er ausgeglichen und sehr harmonisch.

Der Volpino Italiano ist ein guter Wachhund, ein toller Familienhund und freut sich über tägliche, lange Spaziergänge.


Kleiner portugiesischer Laufhund – Podengo Portugueso Pequeno

  • Durchschnittliches Alter: 12 bis 14 Jahre
  • Größe: 20cm bis 31cm
  • Gewicht: 4kg bis 6kg
  • Fell: mittellang
  • Farbe: gelb, loh, schwarz und sandfarben
  • Pflege: wenig Fellpflege nötig

Der portugiesischer Laufhund ist sehr aktiv.

Wie sein Name vermuten lässt benötigt der kleine portugiesische Laufhund viel Bewegung. Er lässt sich wunderbar an der Leine führen, ist ein ausgezeichneter Wachhund und ein toller Familienhund. Er wurde ursprünglich für die Hasenjagd gezüchtet, daher sollte man ihn gut erziehen, wenn man ihn auf freiem Feld laufen lassen möchte.

Er ist schnell und wendig und besitzt ausgeprägte Instinkte. Dennoch ist er sehr liebevoll und sozial. Sowohl mit Kindern, als auch mit anderen Hunden verträgt sich der kleine portugiesische Laufhund wunderbar.


Schipperke, der kleine Schäferhund

  • Durchschnittliches Alter: 12 bis 13 Jahre
  • Größe: 22cm bis 33cm
  • Gewicht: 3kg bis 9kg
  • Fell: dichtes, hartes Deckhaar, Mähne
  • Farbe: schwarz, Unterwolle kann dunkelgrau sein
  • Pflege: mittlere Fellpflege bei täglichem Bürsten

Der Schipperke ist ein perfekter Wachhund trotz deiner Größe.

Der Schipperke erinnert an einen schwarzen Wolf oder einen schwarzen Schäferhund im Kleinformat und besticht mit seinen warmherzigen Augen. Er ist kräftig gebaut und ist ein wirklich toller Wachhund. Er ist sehr energiegeladen und will permanent beschäftigt sein.

Der Schipperke verteidigt sein Rudel absolut und ist dabei sehr sanft im Umgang mit Kindern. Dennoch sollte man mit dem Schipperke unbedingt eine gute Hundeschule besuchen.


Havaneser

  • Durchschnittliches Alter: 12 Jahre
  • Größe: 24 cm
  • Gewicht: 4,5 kg
  • Fell: langer, seidiger Haarwuchs, keine Unterwolle
  • Farbe: Brauntöne in verschiedenen Varianten, manchmal fleckig, Weiß, Schwarz
  •  Pflege: sehr pflegeintensiv

Auch der Havaneser Hund gehört zu den Hunderassen die nicht haaren

Der Havaneser ist eine wahrhaft robuste Frohnatur unter den kleinen Hunderassen. Neben einem intensiven Spieltrieb zeigt er sich als besonders aufmerksamer Schüler und lässt sich gerne so manchen kleinen Trick beibringen.  Der Havaneser kennt auch kaum für kleine Hunderassen spezifische Gesundheitsprobleme.

Der Havaneser ist eine quicklebendige, kleine Lokomotive, die ihre Familienmitglieder auf Trab hält und mit Jung wie Alt hervorragend zurechtkommt. Zwar schätzt er durchaus freien Auslauf auf Feldwegen, hat aber insgesamt einen bescheidenen Anspruch auf Bewegung. Solltet ihr eine Hunderasse such , die trotz langer Haare nicht haart, ist der Havaneser eine sehr gute Wahl.


Zwergschnauzer

  • Durchschnittliches Alter: 14 Jahre
  • Größe: 35 cm
  • Gewicht: 6 kg
  • Fell: dichtes, struppiger Haarwuchs mit Unterwolle
  • Pflege: bis zu dreimal im Jahr trimmen, regelmäßig bürsten
  • Farbe: Schwarz, grau granulierte Abschnitte, Schwarz-Silbe

Zwergschnautzer als kleine Hunderasse in Großaufnahme

Das Gemüt des Zwergschnauzers gilt als lautstark und temperamentvoll. Gefahren sowie unvertraute Umgebungen schrecken ihn nicht zurück. Seine Tapferkeit und Neugierde überwiegt in vielen Fällen, aber auch für ältere Personen stellt der Zwergschnauzer eine treue Seele und zuverlässigen Wegbegleiter dar.  

Obwohl eine gewisse Eigenwilligkeit zur Persönlichkeit gehört, ist jedoch eine sehr starke Lernbereitschaft und Folgsamkeit nach einiger Zeit festzustellen. Ein leichter Zimmergenosse bleibt der Zwergschnauzer dennoch nicht. Herrchen und Frauchen müssen deutliche Grenzen ziehen. Dafür begnügt der Zwergschnauzer sich auch mit eingeschränktem Bewegungsumfeld.


Cavalier King Charles Spaniel

  • Durchschnittliches Alter: 12 Jahre
  • Größe: 32 cm
  • Gewicht: 7 kg
  • Fell: feines und langes Haar
  • Farbe: Weiß, Rubinrot, Schwarz, Loh mit verschiedenfarbigen Abzeichen
  •  Pflege: gelegentliche Pflege erforderlich

Der Cavalier King Charles Spaniel ist eine sehr familienfreundliche kleine Hunderasse.

Der Cavalier King Charles Spaniel scheut kein feuchtes oder windiges Wetter und ist sehr lernbegierig. Diese Eigenschaften machen diesen Hund mit seiner sehr freundlichen, aufgeschlossenen Grundhaltung zu einer exzellenten Rasse für unerfahrene Hundebesitzer. Der ausgeprägte Bewegungsdrang lässt durchaus sportliche Ambitionen erkennen.

Der Spaniel sucht deshalb vorrangig nach einem zweibeinigen Besitzer, mit dem er seine Freuden zu teilen vermag. Besonders hervorzuheben ist, dass der anpassungsfähige Kleinhund gut mit Kindern klar kommt, sehr familiär veranlagt ist und sich auch in Städten äußerst wohl fühlt.


Jack Russel Terrier

  • Durchschnittliches Alter: 12 Jahre
  • Größe: 25–30 cm
  • Gewicht: 5 -6 kg
  • Fell: sehr kurz und glatt, manchmal etwas borstig
  • Farbe: weiß mit größeren, braunen Flächen am Körper und Kopf
  • Pflege: sehr pflegeleicht und für jedes Wetter geeignet

Jack Russel Terrier

Der Jack Russel Terrier besitzt seinen eigenen Kopf, agiert sehr selbstständig und ist ein echter Bewegungsfreak. Die charmante und sehr temperamentvolle Art dieses kleinen Rabauken unterstreicht seine draufgängerische Lebensader. Er ist sehr gewitzt, braucht aber auch ein erfahrenes Händchen in der Erziehung, um ihn zu koordinierten Handlungen zu motivieren.

Trotz des winzigen Körperbaus macht die unverhohlene Lebensfreude sofort klar – diese Fellnase verlangt ausgiebig Beschäftigung und Auslauf durch seinen Besitzer. Der Jack Russel Terrier empfiehlt sich deshalb für alle Menschen, die selbst große Freude an Wanderausflügen und längeren Aufenthalten in der freien Natur haben.


Yorkshire Terrier

  • Durchschnittliches Alter: 15 Jahre
  • Größe: 25 cm
  • Gewicht: 3,1 kg
  • Fell: langes, feines Haar
  • Pflege: intensive Pflege notwendig
  • Farbe: dunkles Stahlblau gemischt mit Loh-Anteilen und einzelnen grau-weißen Haaren

Ein Yorkshire Terrier ist nur ein Schoßhund.

Obwohl er nur bescheidene 25 cm an Körpergröße erreicht, ist die kleine Hunderasse alles andere als ein Leisetreter. Hellwach und aufgrund seiner äußerst sozial geprägten Umgangsart giert er nach viel Aufmerksamkeit und freundschaftlicher Zuwendung.

Sein Enthusiasmus, die wagemutige Neugierde und ein großes Selbstvertrauen lassen ihn gern mal über das Ziel hinausschießen – dafür steht der Yorkshire Terrier in der Regel auch seinen Hund und lässt sich nicht so leicht einschüchtern.  Gibt es ausreichend Beschäftigung, zeigt er sich auch mit nur gelegentlichem Auslauf zufrieden. Der Yorkshire legt besonderen Wert auf sozialen Kontakt.


Hier ist noch ein Video, das kleine Hunderassen mit Kindern zeigt:

Kennt ihr weitere kleine Hunderassen?

Wir hoffen, dass euch dieser Artikel gefallen hat. Welche Rassen vermisst ihr? Kennt ihr auch deutsche Hunderassen, die ähnlich klein sind? Postet eure Lieblingsrassen gerne in die Kommentarbox.
Schon bald stellen wir euch alle kleine Hunderassen von a z vor. Bereits in der nächsten Woche werden außerdem mittelgroße Hunderassen und große Hunderassen vorgestellt. Falls ihr kleine Hunderassen kaufen wollt, verfolgt unseren Blog oder folgt uns auf Facebook, um weitere Informationen zu euren Fellnasen zu erhalten.

1K Shares
Share1K
Tweet
Pin4
WhatsApp