Große Hunderassen werden für ihr treues Wesen geliebt. Sie sind elegant, stark und einzigartig.Wer einmal große Hunderassen besaß, möchte häufig nie mehr etwas anderes! Im Folgenden stellen wir zahlreiche große Hunderassen vor.

Große Hunderassen – Übersicht mit Bildern


Berner Sennenhund

  • Durchschnittliches Alter: 6-9 Jahre
  • Größe: 58-70 cm
  • Gewicht: 30-54 kg
  • Fell: dichtes, langes und weiches Fell, meist glatt oder leicht gewellt
  • Farbe: Schwarz mit weißem Brustbereich und Pfoten, rotbraune Abzeichen
  • Pflege: Das Fell zieht sehr schnell Schmutz an und muss täglich gesäubert und häufig gebürstet werden

Berner Sennenhund

Der intelligente und majestätische Berner Sennenhunde wurde in der Schweiz, wegen seines vorausschauenden Gehorsams, vorwiegend als Zug-, Rettungs- und Fährtenhunde gezüchtet. Mittlerweile erfreut er sich, mit seinem freundlichen sowie gemütlichen Charakter, als Familienhund großer Beliebtheit. Wer große Hunderassen mag, die engen Familienanschluss suchen, ist mit dem Berner Sennenhund bestens bedient.

Für Hundesportarten ist er mit seiner geringen Wendigkeit nicht besonders geeignet, erfreut sich jedoch an ausgiebigen Intelligenz- und Apportierspielen. Aufgrund seines langen und dichten Fellkleides fühlt er sich bei heißem Wetter nicht wohl und neigt zum Überhitzen. Daher sollten lange Aufenthalte in großer Hitze unbedingt vermieden werden.


Golden Retriever

  • Durchschnittliches Alter: 10-15 Jahre
  • Größe: 51-61 cm
  • Gewicht: 30-34 kg
  • Fell: mittellanges, glattes oder welliges Deckhaar, wasserabweisende Unterwolle
  • Farbe: cremefarben bis dunkelrot
  • Pflege: regelmäßig von Schmutz befreien und gelegentlich bürsten

Golden Retriever am Strand

Mit seinem ausgeglichenen Temperament und dem fröhlichen Charakter passt sich der Golden Retriever allen Alltagssituationen unerschrocken an und stellt einen typischen Familienhund dar. Er liebt gemeinsame Unternehmungen mit seinen Menschen und überzeugt mit Willen zum Gehorsam sowie der leichten Führung.

Er ist wetterfest, sehr bewegungsfreudig und selbst in hohem Alter noch stark verspielt.  Mit spannenden Hundespielen fördert man seine geistigen Fähigkeiten. Durch sein aufmerksames, standfestes und nervenstarkes Wesen kann er bei liebevoller und konsequenter Erziehung der echte Freund fürs Leben werden!


Labrador Retriever

  • Durchschnittliches Alter: 10-12 Jahre
  • Größe: 53-71 cm
  • Gewicht: 25-36 kg
  • Fell: kurz, dicht, hart, glatt, wasserabweisende Unterwolle
  • Farbe: gelb, schwarz, braun
  • Pflege: benötigt geringe Fellpflege, nur regelmäßig Schmutz und lose Haare entfernen

Der Labrador Retriever ist unter den großen Hunderassen ein sehr aktiver und lebensfroher Hund, welcher Menschen und vor allem Kinder liebt. In der Regel besitzt er ein sensibles Wesen und möchte seinen Besitzern immer gefallen. Untypisch für einen Labrador sind Schutz- und Wachtriebe.

Wer einen arbeitsfreudigen, aber leicht zu führenden Familienhund sucht, findet mit einem Labrador sicher sein Glück! Wird Zeit und Mühe investiert, wird er all seine guten Eigenschaften zeigen und zu einem treuen Wegbegleiter heranwachsen. Ein Labrador möchte immer in der Nähe seiner Bezugsperson sein und eignet sich daher nicht für eine eine Haltung im Zwinger!


Deutscher Boxer

  • Durchschnittliches Alter: 10-12 Jahre
  • Größe: 56-64 cm
  • Gewicht: 30-33 kg
  • Fell: dünn, kurz und glatt
  • Farbe: hellgelb bis dunkelhirschrot, gestromtes Fell ist möglich
  • Pflege: minimale Fellpflege, gelegentlich bürsten

Mit seiner sehr muskulösen Statur sowie dem drolligen Gesichtsausdruck ist der Boxer ein absoluter Blickfang unter den großen Hunderassen. Das selbstbewusste Wesen zeichnet sich mit einem sehr lebhaften Temperament ab. Dennoch ist der Boxer freundlich, ausgeglichen und sehr kinderlieb. Meist gibt sich der Boxer nach außen hin hart und beschützend, beweist aber seinen Besitzern gegenüber ein sehr sensibles Wesen.

Eine aufmerksame Erziehung im Welpenalter ist sehr wichtig, da diese Hunde viel ausprobieren und dabei schnell in Fettnäpfchen treten. Da der Boxer ein aktiver Hund ist, benötigt er täglich ausgiebige Bewegungsmöglichkeiten, um seine überschüssige Energie loszuwerden. Dabei legt er viel Wert auf gemeinsame Unternehmungen.


Deutscher Schäferhund

  • Durchschnittliches Alter: 10-12 Jahre
  • Größe: 56-66 cm
  • Gewicht: 30-40 kg
  • Fell: weiches und mittellanges Fell, welches stark haart
  • Farbe: Schwarz und hellbraun
  • Pflege: tägliches bürsten und kämmen des Fells ist nötig um den Glanz aufrechtzuerhalten

Deutscher Schäferhund

Nicht viele große Hunderassen zeichnen sich als so starkes Allroundtalent aus wie der Schäferhund. Durch seinen wachsamen, intelligenten und ausdauernden Charakter steht er weltweit im Dienst von Polizei und Militär als Fährten-, Wach-, und Rettungshund. Mit einem selbstbewussten Arbeitswillen und seinem ausgeglichenen Wesen eignet er sich auch als Blinden- und Therapiehund.

Mit einem Schäferhund besitzt man einen treuen Freund fürs Leben. Jedoch benötigt er auf Grund seines ausgeprägten Beschützerinstinkts eine konsequente und gut sozialisierte Erziehung. Wird er von klein auf gut erzogen, eignet er sich als sanfter sowie kinderfreundlicher Familienhund. Der Schäferhund fühlt sich bei fast allen Klimabedingungen wohl, ist wetterbeständig und sehr robust.


Amerikanischer Akita

Durchschnittliches Alter: 10 bis 15 Jahre
Größe: 61cm bis 71cm
Gewicht: 35kg bis 55kg
Fell: Stockiges Haar mit dichter, feiner Unterwolle, sehr üppig an der Rute
Farbe: rot, falb, weiß, gestromt und gescheckt
Pflege: Mittlere Fellpflege nötig
Große Hunderassen wie der Akita

Der American Akita ist ein toller Wachhund und als sehr eigenständig bekannt. Der intelligente Amerikanische Akita ist selbstbewusst und neigt nicht dazu, unterwürfig zu sein.

Diese Rasse ist toll als Familienhund geeignet. Man sollte jedoch ein Haus mit Garten besitzen, da diese Hunde einen großen Bewegungsdrang haben.


Neufundländer

Durchschnittliches Alter: 8 bis 10 Jahre
Größe: 63cm bis 74cm
Gewicht: 50kg bis 70kg
Fell: Lang, dicht und wasserundurchlässig, darf gewellt aber nicht gelockt sein
Farbe: einheitlich schwarz oder braun mit kleinen Abzeichen oder schwarz-weiß
Pflege: Wegen des dichten Fells eine intensive Fellpflege nötig
Neufundländer - ein großer Hund

Große Hunderassen wie der Neufundländer sind ruhige und freundliche Hunde, die sehr gerne aktiv sind. Sehr wohl fühlen sie sich im Wasser und lieben ausgedehnte Spaziergänge. Neufundländer sind keine Wohnungshunde und wollen sowohl körperlich als auch geistig ausgelastet sein.


Afghanischer Windhund

Durchschnittliches Alter: 12 bis 14 Jahre
Größe: 60cm bis 74cm
Gewicht: 25kg bis 35kg
Fell: sehr seidig, lang und glänzend
Farbe: alle Farben erlaubt, meist creme, silber oder blau mit dunkler Maske
Pflege: Das Fell benötigt eine tägliche intensive Pflege
Der Afghanischer Windhund braucht viel Bewegung.

Afghanische Windhunde sind elegant und gelten als sehr sanfte große Hunde. So ruhig und unauffällig sie im Haus sind, so lauffreudig präsentieren sie sich im Freien.

Afghanische Windhunde sind ideal für aktive Menschen und besitzen einen hohen Jagdtrieb. Afghanische Windhunde sind keine Tiere für unerfahrene Hundehalter.


Mastiff

Durchschnittliches Alter: 10 bis 12 Jahre
Größe: 70cm bis 90cm
Gewicht: 60kg bis zu über 90kg
Fell: glatt, kurz und anliegend
Farbe: silber, falb, apricot, gestromt und mit dunkler Maske
Pflege: wenig Fellpflege nötig

Der Mastiff ist außergewöhnlich.

Der Mastiff ist ein gemütlicher Hund mit mäßigem Bewegungsdrang. Dennoch muss er jeden Tag die Möglichkeit zu Spaziergängen haben. Große Hunde wie der Mastiff sind keine Wohnungshunde und benötigen viel Platz.

Der Mastiff ist freundlich und kennt weder Angst noch Aggressionen. Große Hunderassen wie der Mastiff sind tolle Familienhunde mit einer engen Bindung an ihre Halter.


Kangal

Durchschnittliches Alter: bis zu 15 Jahre
Größe: 71cm bis 86cm
Gewicht: 40kg bis 70kg
Fell: kurz, glatt und anliegend mit viel Unterwolle
Farbe: creme, falb, grau schimmernd mit schwarzer Maske
Pflege: wenig Fellpflege, kurzes Ausbürsten der Unterwolle reicht

Auch der Kangal braucht viel Auslauf.

Der Kangal ist durch seine mutige, selbständige und ausgeglichene Art ein optimaler Herdenschutzhund. Er ist ein toller Wachhund und besonders liebevoll und anschmiegsam.

Er benötigt viel Auslauf und ist wegen seiner Größe kein Hund für Anfänger. Auch haben große Hunderassen wie dieser einen starken Jagdtrieb. Leider ist er bekannt dafür, mit anderen Hunden nicht sonderlich gut auszukommen.


Bernhardiner

Durchschnittliches Alter: 8 bis 10 Jahre
Größe: 65cm bis 90cm
Gewicht: 60kg bis 120kg
Fell: kurzhaar oder langhaar, mit anliegender Unterwolle
Pflege: Tägliches Bürsten notwendig

Auch der Bernhardiner ist ein großer Hund.

Bernhardiner sind ruhig und ausgeglichen und gelten als sehr sanfte und liebevolle große Hunde. Sie sind sehr sensibel, benötigen dennoch eine sehr konsequente Erziehung.

Bernhardiner sind freundliche Riesen, die unbedingt eine starke Hand benötigen, da sie alleine wegen ihres Gewichts nicht immer einfach zu händeln sind.


Deutsche Dogge

Durchschnittliches Alter: 6 bis 8 Jahre
Größe: 72cm bis 86cm
Gewicht: 45kg bis 90kg
Fell: kurzhaar
Farbe: gelb, schwarz, blau, gefleckt oder gestromt
Pflege: wenig Fellpflege nötig

Die Deutsche Dogge ist ein sehr großer Hund.

Deutsche Doggen sind intelligente, freundliche und treue Riesen. Diese Hunde sind sehr tolle Familienhunde, die auch gut als Wachhunde zu halten sind. Deutsche Doggen sollten jedoch nicht ausschließlich im Zwinger gehalten werden. Doggen gelten als besonders kinderfreundlich.

Der Hundehalter benötigt alleine wegen des hohen Gewichts eine starke Hand. Auch sind große Hunderassen wie die Deutsche Doggen besonders anfällig für rassespezifische Krankheiten.


Irischer Wolfhund

Durchschnittliches Alter: 6 bis 10 Jahre
Größe: 71cm bis 79cm
Gewicht: 40kg bis 54kg
Fell: raues und hartes Fell, lang und drahtig am Unterkiefer
Farbe: grau, schwarz, weiß, rot, braun, dunkle Augen, Lefzen und Nasenschwamm
Pflege: viel Fellpflege erforderlich

Irischer Wolfshund mit kleinem Hund

Der Irische Wolfshund ist elegant und stattlich. Diese für die Jagd auf Rotwild und Wölfe gezüchteten großen Hunde sind absolut treu und ergeben. Sie bestechen mit ihrer Gutmütigkeit und kennen keine Aggressionen.

Irische Wolfshunde besitzen sehr empfindliche Gelenke und sollten daher nicht in Etagenwohnungen gehalten werden. Sie schätzen aber täglich ausgedehnte Spaziergänge.


Pyrenäen Berghund

Durchschnittliches Alter: 10 bis 12 Jahre
Größe: 65cm bis 82cm
Gewicht: 36kg bis 54kg
Fell: dicht, lang und wetterfest
Farbe: rein weiß oder mit gelben und grauen Flecken
Pflege: mittlere Fellpflege nötig

Der Pyrenäen Berghund ist sehr groß.

Der freundliche und selbständige Pyreanäen Berghund lebt mit seiner Familie gerne auf dem Land. Große Hunde wie er haben einen großen Bewegungsdrang und fühlen sich in einer kleinen Stadtwohnung nicht wohl.

Er ist geduldig, aber selbstbewusst. Dabei ist er nicht nur ein toller Familienhund, sondern auch ein ausgezeichneter Wachhund.


Beauceron

Durchschnittliches Alter: 10 bis 12 Jahre
Größe: 61cm bis 71cm
Gewicht: 32kg bis 50kg
Fell: kräftiges, kurzes und dickes Fell mit feiner Unterwolle
Farbe: schwarz mit Abzeichen in loh, blau gefleckt mit Abzeichen in loh
Pflege: mittlere Fellpflege nötig

Der Beauceron ist eine seltene, große Hunderasse.

Diese große Hunderasse ist furchtlos und selbstbewusst. Sie benötigt viel Beschäftigung neben den täglichen ausgedehnten Ausläufen.

Der Beauceron ist absolut kein Hund für Anfänger und benötigt einen erfahrenen Hundehalter, der mit dem sehr selbständigen Charakter gut umgehen kann. Diese Rasse gilt darüber hinaus als übermäßig treu.


Dobermann

Durchschnittliches Alter: 10 bis 13 Jahre
Größe: 61cm bis 72cm
Gewicht: 30kg bis 45kg
Fell: kurz und glatt
Farbe: meist schwarz, doch auch weiß, rot, braun, rot und rostfarben
Pflege: sehr wenig Fellpflege nötig

Auch der Dobermann besticht durch seine unglaubliche Größe.

Der oft als so gefährlich hingestellte Dobermann ist ein äußerst freundlicher Hund, der seine Familie mit zärtlicher Zuneigung liebt. Der Dobermann ist natürlich auch ein idealer Wachhund, der allem und jedem mutig und unerschrocken entgegen kommt.

Diese große Hunderasse ist nicht für unerfahrene Hundehalter geeignet und benötigt viel Auslauf. Der Halter muss das oft ungezügelte Temperament im Zaum halten.


Podhalaner oder Tatra Hirtenhund

Durchschnittliches Alter: 9 bis 15 Jahre
Größe: 60cm bis 70cm
Gewicht: 45 kg bis 60kg möglich
Fell: lang und dick mit dichter Unterwolle
Farbe: weiß
Pflege: tägliches Bürsten notwendig

Der Podhalaner fühlt sich in den Bergen sehr wohl.

Der Podhalaner ist äußerst ruhig aber sehr wachsam. Große Hunde wie der Podhalaner leben nicht gerne in kleinen Stadtwohnungen und benötigen viel Auslauf. Er ist sehr gelehrig und treu. Besonders markant ist das typische Lächeln dieser Hunde, welches ihnen diesen besonders sympatischen Ruf verleiht.


Maremmen Abruzzen Schäferhund

Durchschnittliches Alter: 9 bis 15 Jahre
Größe: 60cm bis 73cm
Gewicht: 30kg bis 45kg
Fell: mittellang und dicht
Farbe: weiß
Pflege: mittlere Fellpflege nötig

Der Maremmano Schäferhund

Große Hunderassen wie der Maremmano bergen zwei Gesichter in sich. Der Maremmano ist sehr sanft und liebevoll zu seiner Familie, verteidigt aber sein Revier enorm. Diese Rasse muss sehr konsequent erzogen werden, da ist bekannt dafür ist, Fremde mit viel Lärm anzubellen.

Er benötigt ausgedehnte Spaziergänge ebenso wie engen Kontakt mit seinen Haltern. Der Maremmano Abruzzese ist ein toller Winterhund, der auch vor kalten Temperaturen nicht zurückschreckt.


Fila Brasileiro

Durchschnittliches Alter: 9 bis 11 Jahre
Größe: 60cm bis 75cm
Gewicht: 40kg bis 82kg
Fell: glatt, kurz, dicht und eng anliegend
Farbe: einfarbig oder gestromt, alle Farben außer weiß
Pflege: sehr pflegeleicht

Braziska Fila ist teilweise etwas ungestüm.

Der brasilianische Mastiff ist ein treuer und anhänglicher Wachhund, der oft seine Größe und sein Gewicht unterschätzt. So denkt der Mastiff oft, dass er ein Schoßhund ist und springt seinem Besitzer mit Elan auf den Schoß.

Ein Fila Brasileiro ist mutig, tritt aber allem Fremden äußerst misstrauisch gegenüber. Er benötigt viel Platz, viel Auslauf, viel Training und ist nicht für Hundeneulinge geeignet.


Mastino Napoletano – die Italienische Dogge

Durchschnittliches Alter: 8 bis 10 Jahre
Größe: 58cm bis 77cm
Gewicht: 50kg bis 70kg
Fell: raues, hrtes und kurzes Fell, markante Hautfalten
Farbe: grau, schwarz, blau, falb, braun, gestromt, mit oder ohne Abzeichen
Pflege: wenig Fellpflege notwendig

Die italienische Dogge verteidigt sein Revier.

Der Mastino Napoletano wirkt durch sein Äußeres sehr gemütlich und ist auch ein sehr ruhiger und gelassener Hund. Auf der anderen Seite hat er aber einen enormen Wachinstinkt und verteidigt sein Revier offensiv. Der Mastino Napoletano ist ein toller und verschmuster Familienhund, jedoch für Anfänger nicht geeignet.

Große Hunderassen werden gerne unterschätzt, da man bei einem süßen Welpen das Endgewicht nicht abschätzen kann. Daher ist eine gute Vorab-Information über die Rasse extrem wichtig.


Mastin Espanol – der spanische Mastiff

Durchschnittliches Alter: 9 bis 10 Jahre
Größe: 72cm bis 88cm
Gewicht: 52kg bis zu 100kg (besonders bei Schauexemplaren)
Fell: dicht, glatt, nicht fein und halblang
Farbe: rot, schwarz, falb, hirschrot, gelb, gefleckt oder gestromt
Pflege: mittlere Fellpflege nötig

Das Gewicht dieses imposanten Tiers ist nicht nur sein Markenzeichen, sondern auch sein größtes Problem. Der spanische Mastiff ist für Wohnungen denkbar ungeeignet und benötigt viel Bewegung.

Ebenso braucht er die Nähe zur Familie. Er muss konsequent erzogen werden. Besonders nachts bricht häufig sein Instinkt als Wachhund durch und er bellt die ganze Nachbarschaft aus dem Bett.


Barsoi

Durchschnittliches Alter: 12 bis 14 Jahre
Größe: 68cm bis 85cm
Gewicht: 25kg bis 50kg
Fell: seidig und fein mit Wellen oder Locken
Farbe: einfarbig oder gescheckt in allen Farben außer schoko und blau
Pflege: viel Fellpflege nötig

Der Barsois ist sehr eitel.

Der Barsoi zählt zu den schnellsten Hunden und benötigt dementsprechend viel Auslauf. Er ist nicht gut von der Leine zu lassen, da er einen enormen Jagdtrieb hat.

Der Barsoi wirkt unnahbar und eitel, ist jedoch ein sehr liebevoller Hund, der mit seinem entzückenden und sanften Wesen besticht. Barsois sind gute Familienhunde und ideal als Begleithunde geeignet.


Greyhound

Durchschnittliches Alter: 10 bis 12 Jahre
Größe: 68cm bis 76cm
Gewicht: 26kg bis 40kg
Fell: feines, dichtes, kurz anliegendes Fell
Farbe: schwarz, weiß, falb, blau, gestromt oder gescheckt
Pflege: wenig Fellpflege nötig

Der Greyhound braucht viel Auslauf

Der Greyhound ist ebenfalls ein Flitzer und erreicht Geschwindigkeiten bis zu 70km/h. Der athletisch gebaute Greyhound besticht mit seiner eleganten Optik und seinem sanften und anhänglichen Wesen.

Er kann sich sehr gut anpassen und ist ein wunderbarer Familienhund. Er ist sehr anspruchslos, sofern er genügend Auslauf hat. Große Hunderassen wie der Greyhound sollten mit ihrem Hundehalter unbedingt einem Rennsportverein beitreten.


Deerhound

Durchschnittliches Alter: 8 bis 12 Jahre
Größe: 71cm bis 85cm
Gewicht: 34kg bis 50kg
Fell: struppig aber nicht dicht
Farbe: grau, blaugrau, gelb, rost, rotbraun, oft mit weißer Brust
Pflege: mittlere Fellpflege nötig

Der Deerhound ist sehr aktiv.

Ein Deerhound besticht mit seinem freundlichen und ausgeglichenem Wesen. Diese große Hunderasse ist fügsam und sanftmütig, jedoch sehr sportlich. Ein Deerhound ist der ideale Begleiter einer sehr aktiven Familie. Mit einem Deerhound sollte man ausreichend Zeit in der Natur verbringen.

Sie laufen auch tadellos neben einem Fahrrad oder einem Pferd her. Seinen Jagdtrieb bekommt man mit liebevoller, aber konsequenter Erziehung sehr gut in den Griff.


Broholmer

Durchschnittliches Alter: 8 bis 12 Jahre
Größe: 70cm bis 75cm
Gewicht: 40kg bis 70kg
Fell: kurz, dicht und anliegend, mit viel Unterwolle
Farbe: gelb, gold, rot, schwarz; schwarze Maske und eventuell weiße Abzeichen
Pflege: mittlere Fellpflege nötig, ausbürsten des Unterfells mehrmals pro Woche

Auch der Broholemer gehört zu großen Hunderassen.

Der dänische Treibhund ist ein toller Wachhund, aber auch ein liebevoller Familienhund, der mit seinem treuen Blick verzaubert. Er ist ein gutmütiger Begleithund, benötigt viel Auslauf und fühlt sich in einem Haus mit großem Garten wohl.

Er sollte sein Revier auch ungestört bewachen dürfen. Auch wenn sie sanftmütige Wesen sind, sind große Hunderassen oft die besten Wachhunde, da ihr lautes Bellen unerwünschte Eindringlinge vertreibt.


Sarplaninac

Durchschnittliches Alter: 11 bis 13 Jahre
Größe: 54cm bis 62cm
Gewicht: 30kg bis 45kg
Fell: dichtes und gerades, doppeltes Haarkleid mit dichter und feiner Unterwolle
Farbe: einfärbig weiß, dunkelgrau, braun, schwarz, gewolkt
Pflege: etwas aufwendigere Fellpflege nötig

Der Sarplaninac liebt die Natur.

Der Wachhund aus Serbien ist für seinen angeborenen Schutztrieb bekannt. Er ist ein freundlicher Familienhund, muss jedoch fremden Menschen und Tieren gegenüber sehr gut und ausgiebig sozialisiert werden, da er eher misstrauisch ist.

Er benötigt viel Auslauf und ist ein Hund, der auch sehr gerne im Freien schläft. Man sollte einem Sarplaninac diese Möglichkeit stets bieten. Viele große Hunderassen freuen sich über eine Hundehütte im Garten, in die sie sich jederzeit zurückziehen dürfen.


Kaukasischer Owtscharka

Durchschnittliches Alter: 10 bis 12 Jahre
Größe: 62cm bis 70cm
Gewicht: 50kg bis 90kg
Fell: langhaar, kurzhaar oder mittleres Haarkleid
Farbe: grau, rost, gelb, weiß, erdfarben, gestreift, gescheckt oder getüpfelt
Pflege: etwas aufwendige Fellpflege nötig – besonders bei langhaarigen Tieren

Kaukasischer+Owtscharka

Der Kaukasische Owtscharka ist ein russischer Schäferhund, der mit seiner Intelligenz und seiner großen Wachsamkeit besticht. Er ist selbstbewusst und eigenständig und ist einer jener Hunde, die Fremde zwar ins Haus lassen, dort aber jeden Schritt genau beobachten.

Er ist ein Wachhund, der sich jederzeit gerne im Freien aufhält und auch sehr viel Bewegung benötigt. Der russische Schäferhund ist für kleine Stadtwohnungen und unerfahrene Hundehalter nicht geeignet, da er sehr konsequent erzogen werden muss.


Kuvasz

Durchschnittliches Alter: 10 bis 13 Jahre
Größe: 66cm bis 76cm
Gewicht: 35kg bis 62kg
Fell: lang, gewellt oder gelockt
Farbe: rein weiß mit dunkler, stark pigmentierter Haut
Pflege: intensive Fellpflege nötig

Der Kuvasz braucht sehr viel Auslauf.

Der Kuvasz ist ideal für alle, welche die Kombination aus tollem Wachhund und liebevollem Familienhund lieben. Der Kuvasz ist äußerst intelligent und absolut anpassungsfähig.

Er fühlt sich im Freien zu jeder Jahreszeit wohl und würde niemals in einer Stadtwohnung glücklich werden. Er liebt seine Familie sehr, ist anhänglich und verzaubert mit seiner ausgeprägten Mimik.


Leonberger

Durchschnittliches Alter: 8 bis 10 Jahre
Größe: 65cm bis 80cm
Gewicht: 41kg bis 75kg
Fell: langes und anliegendes Fell
Farbe: löwengelb, rot, rotbraun, sand, creme, fahl mit schwarzer Maske und schwarzen Spitzen
Pflege: Mittlere Fellpflege nötig

Der Leonberger ist sehr verspielt.

Der Leonberger ist die Ruhe selbst und ist absolut gut als Familienhund geeignet. Er ist sehr gelehrig und kann sich gut unterordnen. Leonberger sind kuschelbedürftige Hunde, die garantiert immer wieder ins Bett oder auf das Sofa kommen möchten.

Mit konsequenter Erziehung kennen sie aber rasch ihren Platz. Leonberger sind sehr große Hunde, für die man wirklich eine große Wohnung, besser aber noch ein Haus mit Garten haben sollte.


Shiloh Shepherd

Durchschnittliches Alter: 9 bis 14 Jahre
Größe: 66cm bis 81cm
Gewicht: 36kg bis 73 kg
Fell: mittlere Länge mit dichter und kurzer Unterwolle
Farbe: schwarz mit Schatten von grau, creme, beige, tan, gold und silber, selten einfärbig schwarz oder weiß
Pflege: größere Fellpflege notwendig

Der Schäferhund aus Amerika ist ein guter Wachhund und besticht mit einem intelligenten, mutigen und freundlichen Wesen. Der Shiloh Shepherd ist sehr lernwillig und lässt sich gut abrichten.

Er ist ein toller Familienhund. Auch als Begleithund ist diese Rasse sehr gut einzusetzen.


Galgo Espanol

Durchschnittliches Alter: 12 bis 15 Jahre
Größe: 60cm bis 70cm
Gewicht: 23kg bis 30kg
Fell: dicht, fein, kurz und glatt, auch in halblanger rauhaariger Variante möglich
Farbe: alle Farbe, meist sand oder falb, mehr oder weniger gestromt
Pflege: wenig Fellpflege nötig

Der Galgo Espanol ist relativ selten in Deutschland.

Der schnelle und ausdauernde Läufer wurde zur Jagd gezüchtet und hat dementsprechend einen hohen Jagdtrieb in sich.

Der Galgo Espanol ist jedoch auch ein sehr anhänglicher und liebevoller Hund, der meist eine sehr enge Bezugsperson hat, die er auf Schritt und Tritt verfolgt. Er liebt es, stundenlang zu spazieren, genießt aber auch seine Streicheleinheiten auf der Couch.


Saluki

Durchschnittliches Alter: 12 bis 14 Jahre
Größe: 58cm bis 71cm
Gewicht: 15kg bis 30kg
Fell: kurzhaarig oder mit befederten Ohren, Läufen und Ruten
Farbe: creme, schwarz, schokolade, gescheckt, dreifärbig oder grizzle
Pflege: wenig Fellpflege nötig

Auch der Saluki ist eine beliebte Hunderasse.

Der Saluki ist ein schneller Läufer und hat einen ausgeprägten Jagdinstinkt. Er ist jedoch auch sehr sensibel, treu und anhänglich. Der Saluki benötigt viel Auslauf und liebt tägliche, ausgedehnte Spaziergänge.

Fremden gegenüber sind Salukis oft sehr reserviert und benötigen eine längere Kennenlern-Phase.


Hovawart

Durchschnittliches Alter: 12 bis 14 Jahre
Größe: 58cm bis 70cm
Gewicht: 25kg bis 40kg
Fell: lang mit wenig Unterwolle, leicht gewellt und glänzend
Farbe: blond oder schwarz mit Abzeichen oder Flecken an der Brust
Pflege: mittlere Fellpflege nötig

Der Hovawart ist beispielsweise bei der Polizei im Einsatz

Der Hovawart ist ein selbstbewusster Wachhund, der mit seinem ausgeglichenen und ruhigen Charakter überzeugt. Er ist ein treuer Familienhund und wegen seines gutmütigen Wesens auch bei Familien mit Kindern sehr beliebt.

Diese Rasse eignet sich auch gut als Begleithund und wird in heutiger Zeit auch gerne bei der Polizei und beim Zoll eingesetzt.


Otterhund

Durchschnittliches Alter: 10 bis 13 Jahre
Größe: 61cm bis 69cm
Gewicht: 29kg bis 50kg
Fell: lng, dicht, rau und hart, darf leicht gewellt sein, ist undurchlässig und besitzt eine ölige Textur
Farbe: grau, sand, rot, weizenfarben, blau, weiß, creme mit Abzeichen
Pflege: mittlere bis höhere Fellpflege nötig

Der Otterhound ist ein absoluter Spaßhund.

Der Otterhund besticht durch seine liebevolle und ungestüme Art und ist vielleicht der größte Clown unter den großen Hunderassen. Er ist ein Hund für alle Outdoor Aktivitäten und liebt es zu schwimmen.

Der Otterhund versteht sich mit Menschen und Tieren gleichermaßen und sollte bestmöglich nicht zu lange alleine gelassen werden.


Weimaraner

Durchschnittliches Alter: 10 bis 12 Jahre
Größe: 57cm bis 70cm
Gewicht: 25kg bis 40kg
Fell: kurzhaar mit wenig Unterwolle oder langhaar mit oder ohne Unterwolle
Farbe: silber, reh, grau
Pflege: wenig Pflege nötig

Der Weimaraner braucht viel Auslauf.

Der Weimaraner ist wachsam, aber nicht aggressiv und sehr ausdauernd. Er war in der Vergangenheit einer der beliebtesten Hunde der Jäger.

Der Weimaraner ist einer der großen Hunderassen, die mit ihren Eigenarten eine intensive Erziehung benötigen. Der Weimaraner folgt seinem Besitzer aber mit bedingungsloser Liebe und Hörigkeit.


Dogo Argentino

Durchschnittliches Alter: 10 bis 12 Jahre
Größe: 60cm bis 68cm
Gewicht: 35kg bis 45kg
Fell: kurzes, glattes und weiches Fell
Farbe: weiß mit schwarzer Nase
Pflege: wenig Fellpflege nötig

Der Dogo Argentino besticht durch sein außergewöhnliches Aussehen.

Der Dogo Argentino ist äußerst temperamentvoll. Er benötigt viel Auslauf und will auch mit Kopfarbeit beschäftigt werden. Der Dogo Argentino langweilt sich schnell und ist daher berühmt dafür, dass er gerne Bücher, Schuhe und Möbel anknabbert.

Große Hunderassen wie der Dogo Argentino fühlen sich in Wohnungen nicht unbedingt wohl. Ist dieser Hund aber ausgelastet, ist er einer der gutmütigsten Hunde der Welt.


Rhodesian Ridgeback

Durchschnittliches Alter: 10 bis 12 Jahre
Größe: 61cm bis 69cm
Gewicht: 29kg bis 41kg
Fell: kurz, dicht und glatt mit dem Streifen am Rücken, der in die entgegengesetzte Richtung wächst
Farbe: rot, weizen
Pflege: wenig Fellpflege notwendig

Der Rhodesian Ridgeback hat einen wahnsinnig starken Körper.

Große Hunderassen wie der Rhodesian Ridgeback wirken imposant. Dieser Hund ist aber besonders sensibel und verhält sich Fremden gegenüber eher zurückhaltend. Rhodesian Ridgebacks sind absolut treu und sehr klug.

Für die Erziehung eines Hundes dieser Rasse benötigt man sehr viel Geduld, da er geistig erst mit 3 Jahren ausgewachsen ist und seine Besitzer mit einer besonders langen Pubertät erfreut.


Bullmastiff

Durchschnittliches Alter: 8 bis 10 Jahre
Größe: 61cm bis 68cm
Gewicht: 45kg bis 60kg
Fell: kurz, hart und glatt; sehr wetterbeständig
Farbe: reh, braun, rot, gestromt – mit schwarzer Maske
Pflege: wenig Fellpflege nötig

Der Bullmastiff ist sehr familienfreundlich.

Liebevoll, treu und sehr anhänglich beschreibt diese große Hunderassen am besten. Der Bullmastiff ist ein absoluter Familienhund und liebt Kinder über alles.

Sie sind sanft und haben eine enorm hohe Reizschwelle, sind aber trotzdem überaus wachsam. Sie kuscheln gerne auf der Couch, werden aber im Freien zu absoluten Wirbelwinden.


Rottweiler

Durchschnittliches Alter: 8 bis 10 Jahre
Größe: 56cm bis 69cm
Gewicht: 35kg bis 60kg
Fell: kurz, hart, grob und glänzend mit Unterwolle
Farbe: schwarz mit deutlichen rotbraunen Azeichen
Pflege: wenig Fellpflege nötig

Rottweiler haben nicht den besten Ruf unter den großen Hunden.

Große Hunde wie Rottweiler haben teilweise einen schlechten Ruf, da sie oft falsch gehalten oder nicht trainiert werden. Rottweiler wollen beschäftigt werden, dann sind sie liebenswert, verspielt, anhänglich und freundlich.

Rottweiler sind sehr gute Wachhunde und verstehen sich ei guter Erziehung mit Mensch und Tier sehr gut.


Briard

Durchschnittliches Alter: 10 bis 12 Jahre
Größe: 56cm bis 69cm
Gewicht: 23kg bis 41kg
Fell: lang, gedreht und strähnig mit einer leichten Unterwolle
Farbe: schwarz, hellbraun, grau, blau und manchmal mit schwarzen Spitzen
Pflege: aufwendige Fellpflege nötig

Der Briard ist leider nicht mehr so häufig vertreten.

Spezielle große Hunderassen wie der Briard sind in der heutigen Zeit eher selten geworden. Schuld mag die aufwendige Pflege sein, denn diese Hunde sind absolut entzückend.

Sie bestechen mit Intelligenz, Treue und Gehorsam. Sie sind ausgeglichen und dennoch mutige Wachhunde. Im Freien entwickeln sie ihr volles Temperament und lieben es, über Wald und Wiese zu laufen.


Riesenschnauzer

Durchschnittliches Alter: 7 bis 10 Jahre
Größe: 65cm bis 70cm
Gewicht: 34kg bis 43kg
Fell: drahtiges Haar
Farbe: schwarz oder grau-weiß
Pflege: mittlere bis wenig Fellpflege nötig

Riesenschnauzer

Der Riesenschnauzer ist ein großer Hund, der äußerst gerne als Diensthund eingesetzt wird. Er ist sehr intelligent und absolut loyal. Er hat ein ausgeglichenes Wesen und ist charakterfest.

Außerdem gehorcht er seiner Bezugsperson bedingungslos. Riesenschnauzer sind zudem schnell und ausdauernd und wenig anfällig für Krankheiten.


Pudelpointer

Durchschnittliches Alter: 8 bis 14 Jahre
Größe: 55cm bis 63cm
Gewicht: 20kg bis 30kg
Fell: mittellang, dicht und drahtig
Farbe: braun, schwarz oder weizen
Pflege: wenig Fellpflege nötig, trimmen und kämmen von Zeit zu Zeit

Als leistungsfähiges und robustes Tier war dieser große Hund stets ein beliebter Jagdhund. Pudelpointer können absolut gehorsam sein und verblüffen durch ihre schnelle Auffassungsgabe. Ein Pudelpointer ist nur für jene Menschen geeignet, die sich wirklich täglich ausreichend mit dem Hund befassen und sich mehr im Freien als im Haus mit dem Hund aufhalten.


Weißer Schweizer Schäferhund

Durchschnittliches Alter: 10 bis 12 Jahre
Größe: 55cm bis 66cm
Gewicht: 25kg bis 40kg
Fell: langes Fell mit einer dichten Unterwolle
Farbe: einheitlich rein weiß
Pflege: etwas mehr Fellpflege nötig

Der weiße Schäferhnd ist relativ selten in Deutschland.

Große Hunde wie der weiße Schweizer Schäferhund bestechen mit ihrer besonderen Optik. Der weiße Schäferhund ist ein kinderlieber Familienhund, der seine Liebsten aufmerksam bewacht und beschützt.

Weiße Schäferhunde werden oft als Therapiehunde eingesetzt, da sie sehr feinfühlig sind. Auch als Fährtenhund und im Schutzdienst werden sie sehr erfolgreich trainiert.


Gordon Setter

Durchschnittliches Alter: 10 bis 12 Jahre
Größe: 58cm bis 69cm
Gewicht: 20kg bis 40kg
Fell: lang, glänzend und glatt mit Fransen an Läufen, Brust, Bein und Bauch
Farbe: schwarz mit Abzeichen in der Farbe kastanie, kleine weiße Flecken am Bauch möglich
Pflege: mittlere Fellpflege nötig

Der Gordon Setter liebt die Natur.

Dieser große Hund besticht mit herrlicher Gelassenheit. Sie lassen sich durch nichts nervös machen, benötigen jedoch eine Beschäftigung.

Auch wenn dieser typische Jagdhund nicht im Wald arbeiten darf, fühlt er sich auf dem Land sehr wohl und liebt ausgedehnte Spaziergänge und besucht auch gerne die Hundeschule.


Catahoula Bulldog

Durchschnittliches Alter: 8 bis 12 Jahre
Größe: 55cm bis 66cm
Gewicht: 34kg bis 45kg
Fell: das kurze, dichte und glatte Fell liegt eng an
Farbe: blau, rote merle, weiß, braun, zweifärbig, dreifärbig, gestromt oder weiß
Pflege: wenig Fellpflege nötig

Die Catahoula Bulldogge ist nicht als eigenständige Rasse anerkannt.

Es gibt große Hunderassen wie den Catahoula Bulldog, die zwar von keinem großen Verein als eigenständige Rasse anerkannt werden, jedoch mit ihrer absolut bezaubernden Art und dem einmaligen Charakter verzaubern.

Der Catahoula Bulldog ist treu, anhänglich und auch ein guter Wachhund. Er liebt Kinder und andere Tiere und ist ein sehr soziales Wesen.


Alaska Malamut

Durchschnittliches Alter: 10 bis 12 Jahre
Größe: 56cm bis 66cm
Gewicht: 32kg bis 43kg
Fell: doppeltes, stockiges Fell mit dichter Unterwolle, wind,- und wetterfest
Farbe: hellgraue Nuancen aller Art, schwarz und weiß
Pflege: höhere Fellpflege nötig

Der Alaska Malamut ist in Antarktis beheimatet.

Dieser große Hund ist ein sehr bewegungsfreudiges Wesen, der vortrefflich als Schlittenhund fungiert. Große Hunderassen wie Alaska Malamut wollen bewegt, trainiert und gefordert werden.

Auch benötigen ihre Halter einen ausbruchssicheren Garten, da diese Tiere nicht ausgelastet zu wahren Ausbrechern werden. Alaska Malamuts sind zauberhafte, freundliche und anhängliche Tiere, die auch mit ihrer wunderschönen Optik verzaubern.


Dalmatiner

Durchschnittliches Alter: 10 bis 13 Jahre
Größe: 56cm bis 61cm
Gewicht: 16kg bis 32kg
Fell: glatt, hart, glänzend und kurz
Farbe: weiß mit markanten, typischen schwarzen oder braunen Tupfen
Pflege: wenig Fellpflege notwendig

Der Dalmatiner konnte große Bekanntheit durch den Walt-Disney Film gewinnen.

Große Hunderassen, die beinahe jeder kennt, sind nicht so häufig, doch einen Dalmatiner erkennt jedes kleine Kind. Dalmatiner sind sehr familienbezogene Tiere, die auch in der Wohnung gehalten werden können.

Auch hier muss aber genügend Auslauf geboten. Dalmatiner sind sehr neugierig, kontaktfreudig, sympatisch und liebenswert.


Collie

Durchschnittliches Alter: 14 bis 16 Jahre
Größe: 51cm bis 61cm
Gewicht: 18kg bis 30kg
Fell: langhaarig, dicht und seidig mit Unterwolle
Farbe: zobel weiß, dreifärbig oder blaue merle
Pflege: hohe Fellpflege notwendig

Der Collie ist sehr beliebt bei Hundehaltern.

Große Hunde wie Collies erfreuten sich durch Serien wie Lassie in der Vergangenheit großer Beliebtheit. Der Collie ist ein unkomplizierter Hund, der mit seinem freundlichen Wesen sofort alle Sympatien erhält.

Er ist intelligent und verträgt sich mit Hund, Katze, Maus und Kindern vortrefflich. Collies können bei ausreichend Bewegung auch in der Wohnung gehalten werden.


Thai Ridgeback

Durchschnittliches Alter: 12 bis 14 Jahre
Größe: 51cm bis 61cm
Gewicht: 16kg bis 34kg
Fell: kurz, glatt, samtig und weich
Farbe: blau, helles falb, schwarz, rot und meist mit schwarzer Maske
Pflege: sehr geringe Fellpflege nötig

Der Thai Ridgeback lässt sich gerne trainieren.

Große Hunderassen wie der Thai Ridgeback bestechen durch ihr athletisches Äußeres und die Besonderheit des Fells. Ein Streifen am Rücken dieses Tieres wächst entgegen der Wuchsrichtung des Fells. Der Thai Ridgeback ist ein feinfühliges und sehr wachsames Tier.

Einen Thai Ridgeback kann man mit viel Spaß ködern, dann lernt er gerne alle Tricks und ist sehr gehorsam. Er liebt ausgedehnte Spaziergänge und ist ideal für erfahrene Hundehalter, die eine extra Portion Geduld mitbringen.


Dieses Video zeigt die 10 größten Hunde der Welt:

Fehlen euch weitere große Hunderassen?

Das war unser Artikel über große Hunderassen. Fehlen euch bestimmte Rassen? Gerne kommentiert eure Lieblingsrasse unter diesen Artikel und schon bald veröffentlichen wir Artikel zu diesen Rassen. Schaut doch auch mal bei unseren kleinen und mittelgroßen Hunderassen vorbei.